Newsticker
Streit über Corona-Impfstoff: EU-Krisentreffen mit Astrazeneca findet nun doch statt
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Auto kracht in Kaisheim gegen Baum – und landet nicht in Weiher

Kaisheim

02.12.2020

Auto kracht in Kaisheim gegen Baum – und landet nicht in Weiher

Auf schneeglatter Straße ist in Kaisheim ein junger Autofahrer verunglückt.
Bild: Bernhard Weizenegger (Symbolfoto)

Ein Autofahrer verunglückt auf glatter Straße in Kaisheim. Glückliche Umstände bewahren den 18-Jährigen bei dem Unfall vor Schlimmerem.

Bei dem Wintereinbruch am Dienstagmorgen haben sich zwei Unfälle ereignet, die jetzt die Polizei meldet. Einer passierte in Kaisheim. Ein 18-Jähriger war mit seinem Kleinwagen von Hafenreut in Richtung Kaisheim unterwegs. Auf Höhe der Ortseinfahrt schleuderte der Fahranfänger wegen der schlechten Witterungsverhältnisse und der nicht an diese angepassten Geschwindigkeit von der Fahrbahn.

Der Wagen krachte anschließend gegen einen Baum und wurde glücklicherweise durch diesen von einem Abgleiten in einen Teich abgehalten. An dem Kleinwagen wurde die linke Seite komplett eingedrückt. Der nicht mehr fahrbereite Pkw musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro. Der junge Mann wurde nach erstem Anschein nicht verletzt.

Radlerin bricht sich den Oberarm

Ebenso verunglückt ist am Dienstagmorgen eine Radfahrerin in Donauwörth. Die 28-Jährige befuhr um kurz nach 7 Uhr ordnungsgemäß mit ihrem Elektrorad die für Fahrräder freigegebene Verkehrsfläche parallel zur Sallingerstraße in Richtung Westspange. An der Einmündung zum Wilden Garten rutschte das Rad aufgrund der Schneeglätte weg und die Frau stürzte alleinbeteiligt zu Boden.

Die Frau brach sich den Oberarm. Sie wurde von einem Notarzt erstversorgt und dann per Rettungswagen in die Donau-Ries-Klinik eingeliefert. Das beschädigte Elektrofahrrad wurde bei einer Anwohnerin verwahrt. (dz)

Lesen Sie auch:

Schneeglätte: Der Verkehr im Donau-Ries-Kreis stand teilweise still

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren