1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Auto prallt gegen Brückengeländer: Fahrer (19) wird schwer verletzt

Bäumenheim-Hamlar

17.04.2017

Auto prallt gegen Brückengeländer: Fahrer (19) wird schwer verletzt

Ein Großaufgebot an Rettungskräften war am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr auf der DON 38 zwischen Bäumenheim und Eggelstetten im Einsatz. Ein 19-Jähriger war mit seinem Fahrzeug gegen ein Brückengeländer geprallt.
2 Bilder
Ein Großaufgebot an Rettungskräften war am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr auf der DON 38 zwischen Bäumenheim und Eggelstetten im Einsatz. Ein 19-Jähriger war mit seinem Fahrzeug gegen ein Brückengeländer geprallt.
Bild: Helmut  Bissinger

Auf regennasser Fahrbahn kommt ein 19-Jähriger aus Donauwörth am Montagnachmittag auf der DON 38 von der Straße ab und wird schwer verletzt. Dennoch hat er Glück im Unglück.

Bäumenheim Bei einem Unfall am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr nahe Hamlar ist ein 19-Jähriger schwer verletzt worden.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Der junge Mann war mit seinem Audi 80 auf der Kreisstraße DON 38 zwischen Bäumenheim und Eggelstetten unterwegs. Im Auto waren noch zwei weitere Mitfahrer im Alter von 19 und 16 Jahren.

Die Polizei Donauwörth vermutet, dass der Fahrer wegen der regennassen Fahrbahn in einer lang gezogenen Rechtskurve auf Höhe des Hamlarer Baggersees mit seinem Fahrzeug von der Straße abkam, gegensteuerte und ins Schlingern geriet. Das Auto stellte sich quer zur Fahrbahn und prallte mit der Fahrerseite gegen ein Brückengeländer. Das Metallgestänge bohrte sich ins Fahrzeug und verletzt den Donauwörther schwer. Sein Glück war es, dass die B-Säule des Fahrzeuges verhinderte, dass das Geländer sich weiter ins Wageninnere bohrte.

Die DON 38 wurde für gut 45 Minuten gesperrt, ein Aufgebot von etwa 30 Mann war vor Ort, dabei das BRK mit zwei Rettungswagen, die Feuerwehren aus Bäumenheim, Eggelstetten und Oberndorf. Die beiden anderen Insassen kamen mit dem Schrecken davon. Der Fahrer wurde ins Krankenhaus gebracht. (fene)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren