Newsticker
10.000 Impfdosen stehen bereit: Bayern beginnt mit Impfungen für Polizisten
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. B 2: Autofahrer touchiert stehen gebliebenen Laster

Kaisheim

11.01.2019

B 2: Autofahrer touchiert stehen gebliebenen Laster

Liegen geblieben: Schneeglätte bringt Lastwagenfahrer in die Bredouille.
Bild: Bernhard Weizenegger (Symbolfoto)

Ein stehender Sattelzug war am Mittwochmorgen Auslöser für einen Unfall. Ob seine Warnblinkanlage an war, wird zur Streitfrage.

Ein Lastwagen war in den frühen Morgenstunden auf der B 2 in Richtung Monheim unterwegs. Aufgrund der Schneeglätte blieb der Lkw im Bereich „Kaisheimer Berg“ zum Stehen. Wie der 61-jährige Lastwagenfahrer mitteilte, schaltete er sofort die Warnblinkanlage ein. Er versuchte, mehrmals am Berg anzufahren, wodurch sich langsam das Gespann drehte. Der Anhänger geriet immer mehr auf die Gegenfahrbahn. Autos, die in Richtung Donauwörth unterwegs waren, sind an dem Lastwagen vorbeigefahren. Zunächst ohne dass etwas passierte.

Streitfrage: War die Warnblinkanlage an?

Wie die Polizei mitteilte, erkannte ein 49-jähriger Autolenker die Situation zu spät. Er touchierte beim Vorbeifahren den liegen gebliebenen Sattelzug. Dabei entstand ein Gesamtschaden von 8000 Euro. Der Unfallbeteiligte ist überzeugt, dass zum Zeitpunkt des Geschehens die Warnblinkanlage des Lastwagens nicht eingeschaltet war. Um diese Streitfrage zu klären, sucht die Polizeiinspektion Donauwörth Zeugen des Vorfalls. Wer Hinweise dazu geben kann, soll sich unter der Telefonnummer 0906/70667-11 melden. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren