1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Bauherr fällt von Leiter und muss ins Krankenhaus

Oberndorf-Eggelstetten

12.02.2020

Bauherr fällt von Leiter und muss ins Krankenhaus

Ein Arbeitseinsatz in seinem Neubau hat für einen 28-Jährigen aus Eggelstetten im Krankenhaus geendet.
Bild: Wolfgang Widemann

Plus Ein Arbeitseinsatz in seinem neuen Haus endet für einen 28-Jährigen im Krankenhaus. Wie das Ganze passiert ist und warum auch die Feuerwehr anrücken musste.

Ein Arbeitseinsatz in seinem Neubau hat für einen 28-Jährigen aus Eggelstetten im Krankenhaus geendet. Um eine Lüftungsanlage einzustellen, war am Dienstagvormittag gegen 8 Uhr ein Monteur mit einer Leiter im Inneren des Wohnhauses unter den Dachspitz gestiegen.

Der Bauherr wollte ebenfalls die Leiter hochsteigen – diese rutschte aber weg und der Mann stürzte auf den Holzboden. Das berichtet die Polizei.

Mittelschwere Verletzungen

Er zog sich mittelschwere Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Da sich in dem Neubau nur eine notdürftige Bautreppe befindet, war eine professionelle Bergung durch die Feuerwehr nötig. Die Kameraden aus Asbach-Bäumenheim rückte mit 20 Kräften und einer Drehleiter an, heißt es weiter von den Gesetzeshütern.

Lesen Sie hierzu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren