1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Benefizkonzert im Bissinger Schloss

15.05.2019

Benefizkonzert im Bissinger Schloss

Das private Anwesen öffnet für einen Abend

Ganz im Zeichen des Barock steht das Konzert am Samstag, 18. Mai, 19 Uhr, mit dem Ensemble Arco Musicale Stuttgart im Schloss Bissingen (Am Hofgarten 3). Das herrschaftliche Anwesen befand sich lange im Besitz der Fürsten Oettingen-Wallerstein. Es wird auch heute rein privat bewohnt und öffnet seine Pforten nur selten für die Öffentlichkeit.

Diesmal geht es um ein Benefizkonzert zugunsten des Vereins Nothilfe. Unter Schirmherrschaft von Bürgermeister Michael Holzinger führen Arco Musicale Stuttgart Werke von Telemann, Marais, Marcello, Hume und andere auf. Zum Repertoire des Ensembles, das bevorzugt barocke Kammermusik aus dem 17. und 18. Jahrhundert im Stil einer historisch informierten Aufführungspraxis auf Originalinstrumenten aufführt, zählen oft verborgene Schätze eher unbekannter Komponisten.

Zum Ensemble gehört die Blockflötistin Ulrike Fackelmann, die schon früh Blockflöten- und Klavierunterricht erhielt. Nach abgeschlossenem Lehramtsstudium unterrichtet sie an der Musik- und Jugendkunstschule der Stadt Nürtingen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Gambistin und Barockcellistin Hélène Godefroy studierte Violoncello bei Antonio Janigro an der staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Wichtige Impulse für ihr Cello- und Gambenspiel erhielt sie durch Meisterkurse. Viele Jahre musizierte sie im Radiosinfonieorchester Stuttgart, im Staatsorchester Stuttgart und im Orchester der Ludwigsburger Festspiele. Sie war Dozentin für Cello und Cellopädagogik an der Musikhochschule Stuttgart und ist Mitglied verschiedener Ensembles. Zuweilen ist sie auch an der Stuttgarter Oper zu hören.

Der Cembalist Bernhard Fackelmann entdeckte schon in frühester Jugend seine Liebe zur Barockmusik und begann siebenjährig Klavier zu spielen. Nach einem privaten Cembalostudium bei Professor Lisedore Praetorius besuchte er regelmäßig Interpretationskurse für Alte Musik und Historische Aufführungspraxis.

Der Verein Nothilfe unterstützt Menschen in finanzieller Bedrängnis – solche, die ein harter Schicksalsschlag getroffen hat. Ziel ist es, die Betroffenen aus ihrer Krise herauszuführen. (dz)

Eintrittskarten gibt es unter info@nothilfe-verein.de oder unter Telefon 0160/98224024. Restkarten an der Abendkasse. www.nothilfe-verein.de.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren