Newsticker
Kita-Testpflicht: Kinder sollen künftig dreimal pro Woche getestet werden
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Betreutes Wohnen in Rain: Nach Kostenexplosion: Landrat Rößle ist entsetzt

Betreutes Wohnen in Rain
20.06.2014

Nach Kostenexplosion: Landrat Rößle ist entsetzt

Am Seniorenheim in Rain entstehen neue Einheiten für betreutes Wohnen. 4,5 Millionen Euro wollte das gemeinsame Kommunalunternehmen dafür ausgeben. Nun aber ist plötzlich von 7,1 Millionen Euro die Rede. Gutachter sollen das Finanzdebakel prüfen.
Foto: Barbara Feneberg

Der Landrat äußert sich zu den gestiegenen Kosten beim Bauprojekt in Rain und fordert Konsequenzen. Die Verantwortlichen hätten vom Problem gewusst – und geschwiegen

Nun sollen externe Gutachter her, um die Misere beim Bau von betreuten Wohneinheiten am Seniorenheim in Rain zu durchleuchten: Wie bekannt wurde, sind die Kosten für das gemeinsame Kommunalunternehmen (gKU) von den zunächst geplanten 4,5 Millionen auf 7,1 Millionen Euro gestiegen. Wie es dazu kam, kann Landrat und Verwaltungsratsvorsitzender Stefan Rößle bislang nicht sagen. Nach der ersten Sitzung des neu gewählten gKU-Verwaltungsrats gestern in Nördlingen machte er aber deutlich, wie sehr ihn das Vorgehen der damals Verantwortlichen ärgere – und drohte mit Konsequenzen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.