Newsticker
Kanzlerin Merkel stellt sich hinter Armin Laschets Vorstoß für einen "Brücken-Lockdown"
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Betrüger-Banden rufen Bürger im Donau-Ries-Kreis an

Donau-Ries-Kreis

05.02.2021

Betrüger-Banden rufen Bürger im Donau-Ries-Kreis an

Telefonbetrüger haben wieder Menschen im Donau-Ries-Kreis angerufen.
Foto: Karolin Krämer, dpa (Symbolbild)

Wieder erhalten Bewohner im Landkreis Donau-Ries Anrufe von Unbekannten. Sie geben sich als Lotterie-Mitarbeiter, Notare oder Microsoft-Mitarbeiter aus.

Im Donau-Ries-Kreis sind am Donnerstag wieder vermehrt Anrufe bei Bürgern eingegangen, die offenbar übers Ohr gehauen werden sollten. Die Polizei meldet nun Fälle aus Harburg, Wemding und Wolferstadt.

Die Anrufer versuchten das Interesse der möglichen Opfer zu gewinnen – durch angebliche Losgewinne oder aber durch die Behauptung, auf den jeweiligen Computern befinde sich Schadsoftware. Bei dieser „Masche“ geben sich die Betrüger sich als Mitarbeiter einer Lotteriegesellschaft, als Rechtsanwälte/ Notare oder – je nach deren „Spezialisierung“ – als Mitarbeiter der Firma Microsoft aus. „Ziel der Unbekannten, die häufig gut vorbereitet und sprachlich sehr versiert sind, ist es, das Vertrauen ihres Gegenübers zu gewinnen und finanzielle Leistungen beziehungsweise einen widerrechtlichen Zugriff auf den Computer zu erhalten“, so die Polizei.

Die Angerufenen beenden die Gespräche und rufen die Polizei an

In allen drei gemeldeten Fällen erkannten die Angerufenen die betrügerische Absicht des Anrufers, beendigten das Gespräch umgehend und verständigten die Gesetzeshüter.

Die nahm Anzeigen wegen eines sogenannten Callcenterbetrugs aufgenommen, weil die Verantwortlichen aus Telefonzentren agieren, in denen zahlreiche Personen zugange sind. Häufig befinden sich diese Zentren in Osteuropa oder der Türkei. (dz)

Lesen Sie auch:


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren