1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Blick zurück auf 50 Jahre „Wunsch-Schule“

Donauwörth-Riedlingen

20.06.2015

Blick zurück auf 50 Jahre „Wunsch-Schule“

Copy%20of%20R%c3%b6ls_Schule_3.tif
2 Bilder
Viel Spaß wünschten die Erstklässler in ihrem Buchstabentanz den erwachsenen Ehrengästen des Jubiläums.
Bild: Plaum

Die Gebrüder-Röls-Grundschule feiert Jubiläum. Dabei wird auch an alte Zeiten erinnert, in denen Lehrer und Kinder noch mit anderen Verhältnissen vor Ort zu tun hatten.

 Feuerwehrmänner, die die Absätze der Damen kontrollieren. Schelte und Lachen, Einsen und Fünfen – darauf gab es beim Festakt „Unsere Schule wird 50!“ der Gebrüder-Röls-Schule in der Turnhalle am Mittwoch vielseitige Rückblicke. Rektorin Marion Hanrieder brachte eigene Erinnerungen mit, die sie mit ihren 95 Ehrengästen – darunter vielen ehemaligen Schülern – teilte. „Als Studentin war ich unzufrieden und machte hier ein Praktikum“, berichtete sie. Davor habe sie an ihrem Berufsziel gezweifelt – danach war sie sich sicher: Lehrerin passt perfekt! Von da an, so Hanrieder lächelnd, sei die Gebrüder-Röls-Schule ihre absolute „Wunsch-Schule“ gewesen. Seit 2013 leitet sie diese.

230 Kinder und 18 Lehrerinnen gibt es zurzeit dort. Die Schüler vermittelten beim Festakt in vier Darbietungen gute Laune: Die Erstklässler mit einem Buchstabentanz, die Zweitklässler mit dem Gedicht „Unsre Schule feiert heute“. Jahrgangsstufe drei sang „Wir sind Freunde“ und die vierten Klassen tanzten „The Hokey Cokey“. Mit einer berückend schönen Darbietung von Telemanns „Phantasie in a-Moll“ leitete die ehemalige Schülerin Anna Maiershofer mit ihrer Querflöte den Festakt ein – die Lehrerinnen Andrea Meggle am Klavier und Susanne Ablaßmeier-Reiner mit der Klarinette setzten einen beschwingten Schlusspunkt mit Trenets „La Mer“.

Bürgermeister Josef Reichensberger, Jubiläums-Schirmherr, erinnerte an die Zeiten, in denen Riedlinger Erst- und Zweitklässler sowie Dritt- und Viertklässler sich je ein Klassenzimmer in unterschiedlichen Gebäuden teilten. Nachdem die Schule eröffnet worden war – am 12. September 1965, mit Agnes Graf als Rektorin – habe es einen Tag der offenen Tür gegeben. Damals habe die Feuerwehr die Füße der Damen kontrolliert – „Pfennigabsätze waren in Mode und diese waren für den PVC-Boden Gift“, so Reichensberger augenzwinkernd.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Schulamtsdirektorin Renate Heinrich leitete ihr Grußworte denn auch mit den Worten ein: „Ich hätte seinerzeit mit meinen Schuhen nicht hineingedurft.“ Sie lobte, dass die Lehrer diese Schule „als Lebensraum gestalten und verstehen“, in dem es um mehr gehe als um Wissen und Können. Karl Kammer blickte zunächst auf jene Tage zurück, in denen er im Schulkeller den Kindergarten besuchte. Dann auf die Schulzeit der eigenen Kinder, die zur Folge hatte, dass er Fördervereinsvorsitzender wurde. Der Förderverein feiert heuer Zehnjähriges und brachte unter anderem die moderne Schulhofgestaltung, das Grüne Klassenzimmer und viel technische Ausstattung auf den Weg. Und von der Elternbeiratsvorsitzenden Ute Lechner ernteten „Lieblingshausmeister“ Michael Scheller und Sekretärin Petra Kreuzer großen Dank.

Viele besuchten nach dem Festakt die Ausstellung vor den Klassenzimmern im Erdgeschoss, die mit Fotos, Zeitungsartikeln, Büchern, Schultüten und Ranzen Einblicke in fünf Jahrzehnte Gebrüder-Röls-Schule gab. Und in der Aula, gestärkt durch feine Canapés, stießen Kollegium und Gäste auf die nächsten fünf Jahrzehnte an.

Schüler, ihre Angehörigen und andere Interessierte sind willkommen beim Tag der offenen Tür anlässlich des Jubiläums. Am Sonntag, 21. Juni, ab 14 Uhr gibt es in der Gebrüder-Röls-Schule Spiel und Spaß, Ausstellung, Theaterdarbietungen und vieles mehr.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
KAYA6626.JPG
Donauwörth

Polizei findet größere Menge Marihuana

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket