Newsticker

Koalitionsausschuss einigt sich auf milliardenschweres Konjunkturpaket
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Buchdorf: Jetzt vierter Bewerber

Kommunalpolitik

12.12.2019

Buchdorf: Jetzt vierter Bewerber

Buchdorf: Jetzt vierter Bewerber
2 Bilder
Bild: Ulrike Eicher

Auch Walter Grob hat Interesse an Amt des Bürgermeisters. Dazu will sich eine neue Gruppierung formieren.

Jetzt geht es in der Buchdorfer Kommunalpolitik Schlag auf Schlag. CSU/FB, PWG-FW und Frauenliste haben bereits angekündigt, bei der Wahl im März 2020 einen Kandidaten beziehungsweise eine Kandidatin für das Amt des Bürgermeisters aufbieten zu wollen.

Jetzt formiert sich in der Gemeinde sogar eine neue Gruppierung, die mit einer eigenen Gemeinderatsliste und einem Bewerber für das Amt des Bürgermeisters antreten möchte.

Info am Mittwoch

Die Initiative lädt am Mittwoch, 18. Dezember, um 19.30 Uhr im Pfarrheim zu einer Informationsveranstaltung ein. Das teilt Walter Grob mit. Der bekundet sein Interesse an einer Bürgermeisterkandidatur: „Wenn ich die nötige Unterstützung bekomme, werde ich mich zur Verfügung stellen.“ In den vergangenen Wochen seien viele Bürger auf ihn zugekommen und hätten angeregt, über eine weitere politische Gruppierung nachzudenken.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Walter Grob ist beruflich als Justizbediensteter tätig und seit 16 Jahren ehrenamtlich als Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Buchdorf aktiv. Bei der Veranstaltung am 18. Dezember wolle die Gruppierung – den Namen möchte Grob noch nicht verraten – Grundzüge ihres Programms darlegen. „Wir wollen frischen Wind in den Gemeinderat bringen“, erklärt der 49-Jährige. In dem Gremium solle wieder sachlich diskutiert werden. Ziel sei es, sinnvolle Lösungen für die Kommune zu finden. Bei der Präsentation im Pfarrheim sollen die Besucher die Möglichkeit haben, zu diskutieren, Fragen zu stellen und Ideen einzubringen.

Nominierung im Januar

„Wenn die Unterstützung da ist, machen wir auch eine Liste“, so Grob. Die Nominierung würde im Januar stattfinden. Weil die Gruppierung neu ist, muss eine Reihe von Formalien eingehalten werden. Sollten alle Schritte vollzogen sein, wären bis spätestens 3. Februar noch 50 Unterschriften nötig, um antreten zu können.

In Buchdorf wird ein neuer Bürgermeister gewählt, weil Georg Vellinger (CSU/FB), der seit fast 30 Jahren im Amt ist, 2020 aus Altersgründen nicht mehr antreten darf. Für CSU und Freie Bürger will – wie gemeldet – Benjamin Hertle ins Rennen gehen, für die Frauenliste Ursula Kneißl-Eder. Die PWG-FW will ihren Bewerber am heutigen Freitag, 13. Dezember, um 19.30 Uhr im Feuerwehrhaus in Buchdorf präsentieren.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren