1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Bürgermeister mit Weitblick

Daiting

14.02.2018

Bürgermeister mit Weitblick

In Daiting gab es eine besondere Ehrung. Das Bild zeigt (von links) Wolfgang Fackler, Altbürgermeister und Ehrenbürger Helmut Treffer, Helga Roßkopf, Altbürgermeister und Ehrenbürger Johann Roßkopf, Stellvertretenden Landrat Reinhold Bittner und Bürgermeister Roland Wildfeuer.
Bild: Heike Wildfeuer-Fick

Die Gemeinde Daiting ernennt Johann Roßkopf zum Ehrenbürger. Der war in den vergangenen Jahrzehnten für die Kommune vielfältig aktiv.

Anlässlich des 70. Geburtstags von Johann Roßkopf hat der Gemeinderat in Daiting beschlossen, den Altbürgermeister zum Ehrenbürger der Kommune zu ernennen. Bei einer kleinen Feier, zu der die Vorsitzenden der örtlichen Vereine sowie die Kommandanten der Feuerwehren geladen waren.

Musikalisch umrahmte der Daitinger Musikverein die Veranstaltung. Die Kapelle hatte zuvor das Ehepaar Roßkopf an dessen Wohnhaus abgeholt und zum Schützenheim begleitet, in dem die Feier stattfand.

Bürgermeister Roland Wildfeuer berichtete in seiner Laudatio, der Gemeinderat wolle durch die Ernennung die Lebensleistung von Roßkopf über drei Jahrzehnte ehrenamtlicher Tätigkeit für die Kommune würdigen. Roßkopfs Stationen: Gemeinderat von 1984 bis 1990, Gemeinderat und Zweiter Bürgermeister von 1990 bis 2002, Bürgermeister von 2002 bis 2014. Das bayerische Innenministerium würdigte Roßkopf 2002 mit der Kommunalen Dankesurkunde. Im Juni 2014 wurde er durch die Gemeinde Daiting zum Altbürgermeister ernannt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dorfladen als wichtigstes Projekt

„Müsste man alles aufzählen, was Roßkopf für die Gemeinde in dieser Zeit getan hat, würde es den Rahmen der Veranstaltung sprengen“, sagte Wildfeuer. Das wichtigste Projekt in der Amtszeit als Bürgermeister sei der Dorfladen gewesen. Gleich zu Beginn seiner Amtszeit 2002/2003 habe Roßkopf den Anstoß dafür gegeben: „Hier hat er bereits damals den nötigen Weitblick bewiesen, dass es eines der wichtigsten Dinge innerhalb einer Gemeinde darstellt, die Nahversorgung mit Lebensmitteln vor Ort sicherzustellen.“

Bevor sich Roßkopf ins Goldene Buch der Gemeinde eintragen durfte, lobte ihn auch Landtagsabgeordneter Wolfgang Fackler als wichtigen Bestandteil des gemeindlichen Lebens in Daiting: „Nur durch derartig engagierte Bürger ist unser Gemeinwohl sichergestellt.“ Als Geschenk für die ganze Gemeinde brachte Fackler die Zusage des designierten Ministerpräsidenten Markus Söder mit, dass dieser beim Fest anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Schützenvereins zum „politischen Abend“ am 4. Juni vorbeikommt. Auch stellvertretender Landrat Reinhold Bittner brachte in seiner Dankesrede zum Ausdruck, wie wichtig ehrenamtliches Engagement in den Kommunen sei. Bittner bedankte sich bei Roßkopf im Namen des Landkreises für die langjährige Arbeit in der Gemeinde.

Für die Unterstützung ihres Mannes über all die Jahre bedankte sich Roland Wildfeuer bei Roßkopfs Ehefrau Helga mit einem Blumenstrauß.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_6144.tif
Landkreis

Voller Einsatz beim Bude-6-Kamof

ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!