Newsticker
Bundes-Notbremse tritt am Freitag in Kraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Bunter Abend: Fünf Stunden Gute-Laune-Programm

Holzheim

26.01.2020

Bunter Abend: Fünf Stunden Gute-Laune-Programm

Die Gruppe La Danza gefiel mit ihrem Tanz zu "A Chorus Line".
9 Bilder
Die Gruppe La Danza gefiel mit ihrem Tanz zu "A Chorus Line".
Foto: Andrea Hammerl

Die Faschingsgesellschaft New Dancia Holzheim zauberte eine Bühnenshow mit viel Stoff zum Lachen, zum Staunen und zum Freuen

Charmante Prinzenpaare, fesche Gardemädels, gelenkige Funkenmariechen, resolute Putzfrauen und ein Kamel, das nicht nur rechnen, sondern auch wie Michael Jackson tanzen kann: Es gibt viel zu schauen und zu lachen beim Bunten Abend des TSC New Dancia Holzheim. In eine überaus bunte und abwechslungsreiche Theaterwelt entführt die New Dancia ihr Publikum in der nahezu ausverkauften Mehrzweckhalle. Was sich schon beim Einmarsch und Auftaktlied „Theater, Theater“ ankündigt – mit Allroundtalent Melissa Sandmair an Piano und Mikro und dem Präsidium als Chor. „Tanz, Dramatik, gute Laune, Attraktivität und Einzigartigkeit“, verspricht Vorsitzende Hedi Schmid und ihre insgesamt 116 Tänzer und ein gutes Dutzend kabarettistischer Akteure halten Wort.

Mit pfiffiger Choreografie gefällt der Gardemarsch des Kinderhofstaates. So lassen die zwölf Mädchen in ihren neuen, feuerrot-schwarz-geflammten Kostümen eine Tänzerin im Spagat die Formation aufwärts wandern, Tanzmariechen Anna Lena Reißner beweist – wie später Funkenmarie Anna Wackerl – Gelenkigkeit und akrobatisches Können, und das bezaubernde Kinderprinzenpaar Mia I. (Zaunitzer) und Jonas II. (Schöniger) erobert die Herzen der über 200 Zuschauer im Sturm.

Opa des Prinzenpaarsist Bürgermeister Ruttmann

Wie bei den Großen hat auch die kleine Prinzessin das Zepter in der Hand. Während ihr Prinz gerade sein Tanzbein entdeckt, wie er entwaffnend ehrlich verrät, tanzt sie schon lange leidenschaftlich, sodass ihr Cousin den Wunsch, ihr Prinz zu sein, nicht abschlagen konnte. Der stolze Großvater der beiden steigt zum Abschluss des ersten Teils in die Bütt. Mit dem Geständnis „Als ältestes Gründungsmitglied war ich früher wahrhaft ein Kandidat, heute bin ich wahrhaft ein Unikat“, hat der scheidende Bürgermeister Robert Ruttmann die Lacher auf seiner Seite, dann steigt er, mit allen 20 Orden behängt, in einen selbstgereimten Lobpreis auf die New Dancia ein, die aus Holzheim nicht mehr wegzudenken sei. Zum Bunten Abend sei er stets gern gekommen, habe die Rathausschlüssel immer mit Bedenken abgegeben, aber stets zurückbekommen.

Romantisch gelingt der Prinzenwalzer Ihrer Lieblichkeit Melanie I. (Schmidberger) und Seiner Tollität Markus III. (Schreier), die später beim Rock’n’Roll im Showteil noch eine ganze Schippe draufpacken. Die Mädels der Prinzengarde, die nicht nur die Beine locker in die Höhe werfen, sondern auch ausnahmslos den Spagat beherrschen, begeistern mit anspruchsvoller Choreografie und später im Showtanz zu „Saturday Night Fever“ mit flotten Schrittkombinationen und Hebefiguren.

UnglaublicheVielfalt

Unglaublich, welche Vielfalt an Tanzgruppen der TSC neben den Garden noch aufbietet. Als kleine Hexen feiern die Acht- bis Zehnjährigen der Gruppe Aurora ausgelassen Walpurgisnacht, was der kleine Hexenmeister Simon inmitten der 13 Mädchen einfach nur „cool“ findet. Als ihm Hofmarschall Melissa Sandmair dann noch ein klares „Ja“ auf die Frage, ob die Mädels im wirklichen Leben auch manchmal Hexen seien, entlockt, amüsiert sich das Publikum köstlich.

Lokomotivführermütze auf dem Kopf, schwarze Ölschmiere im Gesicht und ein dicker roter Knopf an der Hose – Jim Knopf tritt gleich im Dutzend auf. Eine reizende Show der Gruppe Rainbow, bei der natürlich auch Lukas der Lokomotivführer zu den unsterblichen Melodien der Augsburger Puppenkiste mit tanzt.

Modernen Tanz zeigen die College-Mädels der Gruppe Mahalia als Harry Potter-Zauberlehrlinge in feschen Schuluniformröcken. Ein Feuerwerk entfacht „La Danza“ in glitzernden goldenen Kostümen zu „A Chorus line“, und mit Rock-Nostalgie aus den 80er Jahren begeistert die Gruppe Bahati. Casalingha mit Trainerin Hedi Schmid in vorderster Front bringt Tina Turner zu Ehren ihres 80. Geburtstags eine frappierend echte Hommage.

Putzfrauen machen“Platz für neuen Dreck“

Bei so viel Bühnenzauber darf die Back Stage natürlich nicht fehlen und so platzen die Putzfrauen Antonia Oßwald und Anneliese Paula mitten hinein, um den alten Dreck rechtzeitig vor der Kommunalwahl Mitte März zu entfernen und „Platz für neuen Dreck zu machen“. Von der „Happy Hur“, die ihr zehn statt der üblichen fünf Drinks bescherte, erzählt die fränkische Putzfrau Nicole Riedelsheimer, und Anita Hänsel und Monika Kröpfl zeigen als „Die zwei vom Zug“, was Holzheim alles versäumt, weil es keinen Bahnhof hat.

Dass es hier auch keine eigene Geburtsstation gibt, ist vielleicht besser so, wie der Sketch „Geburtsstation Wartezimmer“ mit Pino Stramaglia, Kevin Mayer, Oliver Grahl, Katharina Ungelenke und Thomas Feiger zeigt. Ein Flirt-Dating-Grundkurs funktioniert dagegen auch beim Kirchenwirt in Münster, wie Brigitte Englisch und Melanie Hörmann beweisen.

Alles in allem war es ein unterhaltsamer, runder Abend! Bei so viel Abwechslung vergingen dessen fünf Stunden wie im Flug.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren