Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. CSU: Kreis zahlt erstmals keine Zinsen

Parteien

28.02.2018

CSU: Kreis zahlt erstmals keine Zinsen

Die Kreistagsfraktion will den Rot-Kreuz-Garten in Wemding angehen

Die CSU/AL-JB Kreistagsfraktion hat sich auf ihrer Klausurtagung in Langlau mit dem Kreishaushalt 2018 befasst. Fraktionsvorsitzender Ulrich Lange sagt laut einer Pressemitteilung: „Wir werden 2018 zum ersten Mal seit vielen Jahrzehnten keine Kreditzinsen mehr zahlen. Zu Beginn des Entschuldungsprogramms waren dies noch knapp drei Millionen Euro im Jahr. Das ist ein großer Erfolg.“ Der Kreis habe somit enorm an Handlungsfreiheit gewonnen. Dies wird sich nach Meinung der Kreisräte vor allem dann bezahlt machen, wenn einmal wieder wirtschaftlich und finanziell schwierigere Zeiten kommen.

Insgesamt begrüßte die Fraktion die Haushaltsplanung 2018. „Es ist ein gutes Paket für das aktuelle Jahr 2018 geschnürt worden. Einen wichtigen Teil bilden die Investitionen in die Schulen, zu denen wir nach wie vor uneingeschränkt stehen“, hält der stellvertretende Vorsitzende und Bezirksrat Peter Schiele fest. Gute, moderne Bildungseinrichtungen bilden nach Meinung der CSU/AL-JB Kreistagsfraktion die Grundlage für die Zukunftsfähigkeit der gesamten Region. „Gerade wir im ländlichen Raum müssen mit den Angeboten in den Ballungsräumen mithalten und an der einen oder anderen Stelle sogar noch ein bisschen besser sein“, sagt Lange. Nur dann würden sich auch zukünftig junge Menschen mit ihren Familien dafür entscheiden, ins Donau-Ries zu kommen oder hierzubleiben.

Die Fraktion verständigte sich darauf, für die Anton-Jaumann-Realschule in Wemding in den Folgejahren 1,8 Millionen Euro für den Rot-Kreuz-Garten einzustellen. Insgesamt war man sich einig, dass zukünftig noch mehr Augenmerk auf eine realistische Planung nach Finanzen und Umsetzbarkeit in der Bauverwaltung gelegt werden müsse. Die Fraktion bekräftigte noch einmal, dass sie fest zum Kreisumlagensenkungskonzept stehe und somit auch die nächsten Jahre weitere Absenkungen der Umlage folgen werden. Dies sei ein wichtiges Zeichen der Verlässlichkeit an die Städte und Gemeinden. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren