Newsticker
Auch die FDP stimmt Ampel-Koalitionsgesprächen zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. "City-Airbus": Ja, es fliegt: Flugtaxi hebt in Donauwörth ab

"City-Airbus"
03.12.2019

Ja, es fliegt: Flugtaxi hebt in Donauwörth ab

Der City-Airbus bei seinem zweiten Testflug auf dem Gelände von Airbus Helicopters in Donauwörth.
Foto: Airbus Helicopters / Patrick

Exklusiv Das Flugtaxi City-Airbus absolviert erfolgreich die ersten Probeflüge in Donauwörth. Jetzt ist der Weg zum Serienmodell nicht mehr weit.

Das Flugtaxi von Airbus Helicopters hat seine ersten Probeflüge erfolgreich hinter sich gebracht. Ein 30-köpfiges Team von Ingenieuren konnte am vergangenen Samstag den Erfolg seiner Forschungs- und Entwicklungsarbeit sehen. Ja, es fliegt: Der City-Airbus hob auf dem Flugfeld des Werkes in Donauwörth ab und landete sicher wieder auf dem Boden. Der Probeflug funktionierte autonom – will heißen: Es gab keinen Piloten an Bord, sondern das elektrische Luftfahrzeug hob automatisiert ab. Allein ein Stahlseil, das zwischen die Kufen des Taxis gezogen war, verhinderte zu große Höhe.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

04.12.2019

Ich frage mich auch warum die Testflüge in Manching gemacht werden und nicht in Don?
Haben wir zu wenig Platz? oder ist das wieder eine (Firmen) Politische Entscheidung gegen den Standort Donauwörth?

Permalink
03.12.2019

Eine Erfindung so überflüssig wie ein Kropf.

Permalink
03.12.2019

Das Lufttaxi wär interessant, wenn die Akkus die zehnfache Kapazität hätten, von dem was heute technisch möglich ist. Ansonsten ist das Projekt noch sinnloser als der Transrapid, ein Millionengrab für Forschungsmittel.

Permalink
03.12.2019

Und wer hats erfunden? Die Chinesen. https://de.wikipedia.org/wiki/Ehang
Ein Lihiumakku, 4 Elektromotoren mit Propeller, in paar Streben aus Karbonfaser. Da gibt es wenig Optimierungspotential. Zudem ist das ganze ein Schönwetterfahrzeug, wie z.B. für den Einsatzort Dubai. Bei tiefen Temperaturen geht der Akku in die Grätsche.

Permalink