Newsticker
RKI meldet 21.683 Corona-Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 153
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Corona: Neun weitere Todesfälle über das Wochenende im Donau-Ries

Donau-Ries

18.01.2021

Corona: Neun weitere Todesfälle über das Wochenende im Donau-Ries

Im Landkreis Donau-Ries sind nun über 100 Bürger in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben.
Foto: Marcel Kusch/dpa

Das Landratsamt vermeldet neun Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19. Sechs waren Bewohner in Seniorenheimen.

Im Landkreis Donau-Ries sind über das Wochenende neun weitere Personen mit einem positiven Corona-Test verstorben. Damit bestätigt das Landratsamt am Montagnachmittag die bereits am Sonntag vom RKI gemeldete Zahl von gesamt 101 Todesfällen.

Die Verstorbenen waren nach Angaben des Landratsamtes im Alter zwischen 62 und 98 Jahren. Bei allen betroffenen waren erhebliche Grunderkrankungen bekannt. Unter den Verstorbenen waren sechs Bewohner von Seniorenheimen - zwei beim BRK-Zentrum am Mangoldfelsen in Donauwörth, zwei in Schloss Hochaltingen, sowie zwei Bewohnerinnen des gKU-Seniorenheims in Monheim. In allen Einrichtungen gab es in der vergangenen Woche Coronaausbrücke mit massivem Infektionsgeschehen.

Eine Verstorbene war im Rahmen des Ausbruchsgeschehens in der Donau-Ries-Klinik Oettingen positiv getestet worden.

Das Landratsamt meldet derzeit 475 Personen als positiv Getestete, sogenannte „Indexfälle“. Der heutige Inzidenzwert sank laut RKI auf 136,8. Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Landkreis Donau-Ries liegt, Stand 18. Januar, 10.50 Uhr, bei insgesamt 3.326. Hiervon gelten 2.750 Personen bereits wieder als genesen.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren