Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Corona: Notorischer Maskenverweigerer in Donauwörth

Donauwörth

10.01.2021

Corona: Notorischer Maskenverweigerer in Donauwörth

Weil er ständig die Maskenpflicht in bestimmten Bereichen in Donauwörth missachtet, wurde ein Mann nun zum zehnten Mal angezeigt.
Bild: Wolfgang Widemann

In Donauwörth hat die Polizei zum zehnten Mal einen Mann erwischt, der gegen die Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes verstoßen hat. Das wird teuer.

Maskenpflicht in bestimmten Bereichen und nächtliche Ausgangssperre – davon hält ein in Donauwörth wohnhafter Mann offenbar überhaupt nichts. Die Polizei hat den 45-Jährigen am Samstagabend zum zehnten Mal in den vergangenen Woche wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz angezeigt. Dieses Mal stieß eine Streife in der Bahnhofstraße auf ihn. Er war dort nach 21 Uhr zu Fuß unterwegs und trug keine Mund-Nasen-Maske.

Polizei hält den 45-Jährigen für "unbelehrbar"

Den Beamten konnte er keinen triftigen Grund für sein Verhalten nennen. Der 45-Jährige sei „wohl unbelehrbar“, heißt es im Pressebericht der Inspektion Donauwörth. Für den Verweigerer wird die Angelegenheit so richtig teuer. Wer gegen die Maskenpflicht verstößt, zahlt bekanntlich bis zu 250 Euro. Ein Verstoß gegen die nächtliche Ausgangssperre kostet 500 Euro. Somit dürften sich die Bußgelder, die das Landratsamt festlegt, auf einige tausend Euro summieren. (wwi)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren