Newsticker
RKI meldet 9727 Corona-Neuinfektionen und 65 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. DZ-Jahresrückblick: Brände 2020 im Donau-Ries: Ein Toter und hoher Schaden

DZ-Jahresrückblick
01.01.2021

Brände 2020 im Donau-Ries: Ein Toter und hoher Schaden

In der Trocknungsanlage des Kräuterherstellers ESG hat es zum wiederholtenMale gebrannt. Der Sachschaden liegt bei mindestens 3,5 Millionen Euro.
Foto: Martin Wiemann

Plus Bei Bränden in der Region kommt bis Dezember 2020 ein Daitinger ums Leben und in einer Firma entsteht ein Schaden in Millionenhöhe.

Es sind mehrere unglückliche Umstände, die im Januar im Daitinger Ortsteil Natterholz einem 80-Jährigen zum Verhängnis werden. Der Rentner befindet sich alleine im Keller eines Hauses und bearbeitet mit einem Trennschleifer Metall. Dadurch entzündet sich die Kleidung des Seniors. Der trägt normale Textilien, keine Schürze. Das Opfer kann die Flammen nicht mehr löschen. Nachbarn eilen herbei, doch die Brandverletzungen sind so schwer, dass der Mann wenig später in einer Klinik stirbt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.