Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. DZ-Jahresrückblick: Ein Unglück, das fassungslos macht - Unfallbilanz 2020

DZ-Jahresrückblick
28.12.2020

Ein Unglück, das fassungslos macht - Unfallbilanz 2020

Eine Frau und ihre drei Kinder, die in diesem Auto (links) auf der B2 unterwegs waren, sind tot. Der Familienvater erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Gegen den Verursacher, der den Kleinbus (rechts) steuerte, wird ermittelt.
Foto: News5/Friedrich

Plus Eine Familie aus dem Lechgebiet wird bei einem Unfall fast ausgelöscht. Leider gab es einige tödliche Verkehrsunfälle im Donau-Ries-Kreis im vergangenen Jahr.

Das Jahr 2020 hat kaum begonnen, da passiert ein unfassbarer Verkehrsunfall: Eine fünfköpfige Familie, die im Rainer Stadtteil Wallerdorf wohnt, befindet sich gegen Ende der Weihnachtsferien auf dem Rückweg von einem Urlaub in der alten Heimat Polen. Auf der B 2 nahe Wernsbach (Landkreis Roth) kommt dem Auto ein Kleinbus entgegen, den ein 19-Jähriger steuerte. Der gerät auf die Gegenfahrbahn, die beiden Fahrzeuge stoßen mit enormer Wucht frontal zusammen. Die 35-Jährige aus Wallerdorf, die als Beifahrerin im Pkw sitzt, ist sofort tot. In verschiedenen Kliniken sterben anschließend alle drei Kinder: ein Zwölfjähriger, eine Neunjährige und eine Vierjährige. Der Vater wird lebensgefährlich verletzt. Er überlebt. Ob er wieder ganz gesund wird, ist jedoch ungewiss. Der Verursacher und seine Begleiterin, 17, erleiden schwere Verletzungen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.