Newsticker
Deutschland erleichtert ab Sonntag Einreisen für weitere Bürger aus Nicht-EU-Ländern
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. DZ-Lesegeschichte : Die Geschichte eines Traktors

DZ-Lesegeschichte 
07.04.2019

Die Geschichte eines Traktors

Schrottreif und von der Natur überwuchert stand der Schlepper nach dem Krieg im Garten eines Landwirts.
8 Bilder
Schrottreif und von der Natur überwuchert stand der Schlepper nach dem Krieg im Garten eines Landwirts.
Foto: privat/Würth

Wie ein „Schlüter“-Traktor in der Familiengeschichte der Würths eine bleibende Rolle spielte und was seine Besitzer aus Buchdorf mit ihm erlebten.

Als der „Schlüter“ mit seinen Eisenrädern eines Tages im Januar 1942 in den Hof von Karl und Theresia Würth in Buchdorf einbog, lief fast das halbe Dorf zusammen ob dieser Sensation: Das Unikat erregte damals großes Aufsehen. Dass der Schlepper einmal eine Geschichte erleben würde, die noch heute nicht zu Ende ist, ahnte damals niemand. Edgar Würth war seinerzeit ein Bub von elf Jahren. Das Gefährt fand natürlich auch seine Bewunderung. „Ich bin schneller gefahren als mein Vater“, erinnert er sich, „er war nicht so sehr ein Freund der Technik.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.