Newsticker

Seehofer will Grenzkontrollen zu anderen EU-Staaten Mitte Juni aufheben
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. „Da Grantlhuaber“ kommt auf die Bühne

Komödie

25.10.2019

„Da Grantlhuaber“ kommt auf die Bühne

Die Theatergruppe Münster mit (hinten von links) Bettina Fetsch, Brigitte Englisch, Ursula Höfle, Hedi Kefer, Maria Steppich sowie (vorne von links) Peter Werner, Wolfgang Englisch, Tobias Artinger, Klaus Foag und Marco Helfer spielt heuer die Komödie „Da Grantlhuaber“. Premiere im Saal des Landgasthofs Tögel ist am 22. November.
Bild: Lichtenstern

Premiere ist am 22. November in Münster. Wer mitspielt und wo es Karten gibt

„Da Grantlhuaber“ heißt das Stück, mit dem die Theatergruppe Münster heuer ihr Publikum erfreuen will. Premiere hat die bayerische Komödie in drei Akten von Peter Landstorfer am 22. November.

Die zehn Schauspieler bringen lebensecht bayerische Lokalpolitik auf die Bühne. Dabei wird kein Klischee ausgelassen: Der grantige Gemeindebeamte ermahnt die neue Dorflehrerin, die katholischen Symbole exakt über den Türsturz in den Klassenzimmern aufzuhängen. Und als sich der bayerische Ministerpräsident zum 100. Jubiläumsdorffest einlädt, verlangt er, dass im Festzelt nicht nur Bier, sondern auch Frankenwein ausgeschenkt wird. Intrigen, Techtelmechtel zwischen Bürgermeister und Dorflehrerin, Bürgermeistertochter und dem Kapellmeister sowie die allseits bekannte Spezlwirtschaft sollen die Zuschauer zum Lachen bringen.

Auf der Bühne im Saal der Landmetzgerei Tögel stehen Klaus Foag (Grantlhuaber, Gemeindebeamter), Peter Werner (Bürgermeister), Bettina Fetsch (Bürgermeisterin), Maria Steppich (deren Tochter), Ursula Höfle (Lehrerin), Hedi Kefer (Scherenschleiferin), Brigitte Englisch (Großbäuerin und Witwe), Marco Helfer (Bestatter und Trachtenvorstand), Wolfgang Englisch (Wirt und Schützenkommandant) und Tobias Artinger (Kapellmeister). Regie führen Christian und Wally Lichtenstern, um die Maske kümmern sich Michaela Hörmann und Ramona Probst, Souffleuse ist Doris Lichtenstern.

Gespielt wird am Freitag, 22., Samstag, 23., Freitag, 29. und Samstag, 30. November jeweils um 19.30 Uhr sowie am Sonntag, 1. Dezember, um 18.30 Uhr. Einlass ist jeweils eine Stunde bevor der Vorhang fällt. Karten zum Einzelpreis von 7 Euro (für Kinder bis zwölf Jahre 4 Euro) gibt es bei der Sparkasse Münster, Telefonnummer 08276/785, zu deren üblichen Öffnungszeiten. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren