Newsticker
RKI-Chef Lothar Wieler: "Wir müssen jetzt handeln"
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Die B25 soll im Laufe des Freitags wieder offen sein

Verkehr 

13.11.2019

Die B25 soll im Laufe des Freitags wieder offen sein

Auch Entwässerungsschächte werden fertiggestellt.
2 Bilder
Auch Entwässerungsschächte werden fertiggestellt.
Foto: Widemann 

Die Bauarbeiten auf dem Abschnitt zwischen Harburg und Großsorheim werden planmäßig fertig. 

Diesen Tag sehnen Hunderte von Anliegern sowie Tausende von Auto- und Lkw-Fahrern herbei: Am Freitag wird mit größter Wahrscheinlichkeit die B25 zwischen Harburg und Großsorheim wieder für den Verkehr freigegeben. Dies teilt das Staatliche Bauamt mit.

Seit Anfang September ist der Abschnitt wegen Bauarbeiten gesperrt, weil der Asphalt komplett erneuert werden musste. Die Bauarbeiten liefen laut Stefan Greineder vom Staatlichen Bauamt Augsburg nach Plan. So könnten die Sperrungen trotz der momentan recht kühlen Witterung wie vorgesehen im Laufe des Freitags aufgehoben werden. Am Samstag komme es noch zu gewissen Einschränkungen, da an den Leitplanken noch Ergänzungsarbeiten notwendig seien. Aktuell sind Firmen damit beschäftigt, Ablaufschächte fertigzustellen und Leitplanken zu montieren.

Kurvenführung wurde optimiert

Die B25 wurde heuer in zwei Bauabschnitten auf einer Gesamtlänge von rund sechs Kilometern zwischen Harburg und Möttingen erneuert. Dabei wurde auch der Parkplatz zwischen Harburg und Hoppingen entsprechend den örtlichen Möglichkeiten erweitert. An der Anschlussstelle Großsorheim/Heroldingen wurden laut Staatlichem Bauamt die Radien der Kurven optimiert. Die Bushaltestellen bei Hoppingen sind jetzt barrierefrei. Für die genannten Maßnahmen hat der Bund rund 5,5 Millionen Euro ausgegeben.

Für das Jahr 2020 kündigt die Augsburger Behörde auf und an der Bundesstraße im Raum Harburg ein paar kleinere Vorhaben an: Je nachdem, wie viel Mittel zur Verfügung stehen, sollen die beiden Parkplätze bei Ebermergen erneuert und erweitert werden. Gleiches gilt für den Pendlerparkplatz nahe Ebermergen. Diese Maßnahmen seien ohne eine Vollsperrung der B25 möglich.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren