Newsticker

Seehofer will einheitliche EU-Einreisebedingungen für Paare in Corona-Zeit
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Die Bürgerhotline für Corona-Fragen wird eingestellt

Landkreis Donau-Ries

28.05.2020

Die Bürgerhotline für Corona-Fragen wird eingestellt

Die Bürgerhotline für Fragen rund um Covid-19 wird nun eingestellt.
Bild: Christin Klose/dpa-tmn

Mittlerweile wenden sich deutlich weniger Kreis-Bürger mit Fragen an die Bürger-Hotline. 303 Infizierte aus dem Kreis Donau-Ries sind bereits wieder genesen.

Die Zahl der an Covid-19 insgesamt Erkrankten im Landkreis Donau-Ries ist seit dem Vortag nicht angestiegen und liegt weiterhin bei insgesamt 351 Personen. Das hat das Landratsamt am Donnerstag mitgeteilt. Hiervon gelten 303 Personen wieder als genesen. Die Anzahl der momentan mit dem Coronavirus Infizierten im Landkreis Donau-Ries beträgt 24. Die Anzahl der Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage liegt bei fünf.

Bürgerhotline hat rund 5000 Anrufe entgegengenommen

Aufgrund der immer weiter sinkenden Nachfrage wird die seit dem 10. März am Landratsamt Donau-Ries geschaltete Bürgerhotline zu Fragen rund um Covid-19 am Freitag ab 13 Uhr eingestellt.

Laut der Behörde wurden insgesamt in der Corona-Bürgerhotline etwa 5000 Anrufe entgegengenommen. Während zu den Spitzenzeiten Mitte März teilweise deutlich mehr als 200 Telefonate täglich entgegengenommen wurden, sank die Anzahl zuletzt auf teilweise deutlich unter 20. Die Mitarbeitern an der Informationszentrale des Landratsamtes Donau-Ries nehmen während der Öffnungszeiten des Landratsamtes aber auch weiterhin alle Bürgeranfragen entgegen.

Die Bürgerhotline für Corona-Fragen wird eingestellt

Landrat Stefan Rößle, der die Hotline im März zur Entlastung des Gesundheitsamtes und der schnellstmöglichen Beantwortung aller Bürgeranfragen ins Leben gerufen hatte, bedankte sich bei seinen Mitarbeitern für ihr Engagement, dieses sei keineswegs selbstverständlich. Die insgesamt 57 Mitarbeiter hatten sich über zwölf Wochen hinweg freiwillig auch an Sonn- und Feiertagen zu insgesamt 228 Schichtdiensten in der Behörde eingefunden. (pm)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren