Newsticker
EU-Staaten erwägen neue Reiseauflagen in der Corona-Krise
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Die Fahrbahn an der Bahnbrücke in Ebermergen ist nun schmaler

Harburg

17.12.2020

Die Fahrbahn an der Bahnbrücke in Ebermergen ist nun schmaler

Mit einer Barriere sollen Fußgänger an der Unterführung der Bahnbrücke in Ebermergen auf der Badgasse beziehungsweise Schäfgasse geschützt werden.

Wer in Ebermergen auf der Badgasse beziehungsweise Schäfgasse durch die Unterführung der historischen Bahnbrücke fährt, muss seit Kurzem aufpassen: Eine rot-weiße Barriere – auch Hochbord genannt – macht die Fahrbahn schmäler und schafft für Fußgänger einen eigenen Bereich.

Barriere an Bahnbrücke in Ebermergen soll Fußgänger schützen

Mit dieser – zunächst provisorischen – Maßnahme soll die Sicherheit der Passanten erhöht werden. Nach Auskunft des Harburger Bürgermeisters Christoph Schmidt befindet man sich aktuell in einer Testphase. Demnach soll die Barriere zwischendurch auf die andere Straßenseite verlegt werden, um zu sehen, wie sich die Vorrichtung in der Praxis bewährt.

Zwei Fahrzeuge prallten bereits gegen die Abgrenzung in Ebermergen

Mancher Verkehrsteilnehmer wurde in den vergangenen Tagen von der neuen Situation überrascht. Zwei Fahrzeuge, so weiß Schmidt, prallten gegen die Abgrenzung. Größerer Schaden sei dem Vernehmen nach nicht entstanden. Wenn die beste Variante gefunden ist, solle im Jahr 2022 eine feste Trennung von Fahrbahn und Gehweg erfolgen, erklärt der Bürgermeister. In dieser Zeit wird die Bahnbrücke generalsaniert, und die Straße ist gesperrt.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren