Newsticker

Zahl der Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden fast auf Rekordhoch

23.02.2018

Die Kunst der Fuge

Australischer Pianist gastiert in Mertingen

Der australische Pianist Daniel Herscovitch ist auf Europatournee: Von Oslo aus wird der Pianist, der in München an der Hochschule für Musik studiert hat, am heutigen Freitag, 23. Februar, um 20 Uhr nach seinem dortigen Konzert nach Mertingen kommen mit einem Werk, mit dem er einem der größten Musiker aller Zeiten Respekt zollt: mit der „Kunst der Fuge“ (Bach-Werkeverzeichnis 1080), dem späten und unvollendet gebliebenen Monumentalwerk von Johann Sebastian Bach.

Daniel Herscovitch hat diesen von ihm moderierten Konzertabend auf seinen zahlreichen Tourneen in den USA wie in Australien gespielt – und spielt ihn nun auch in Europa. Der Pianist Ingo Dannhorn, der in Seoul an der weltberühmten Yonsei University ebenfalls Musik unterrichtet und der seinerseits in Mertingen traumhaft schöne und umjubelte Konzertabende gestaltet hat, hat Herscovitch auf seinen eigenen Tourneen in Down Under kennengelernt – und ihm Mertingen und Mertingen seinen australischen Pianistenkollegen ans Herz gelegt.

Der Kulturkreis Mertingen freut sich daher sehr, die erste Station von Daniel Herscovitch in Deutschland sein zu dürfen. Dieses Konzert ist das erste der beiden der Musik Johann Sebastian Bachs gewidmeten Konzerte in diesem Frühjahr, denn bereits am 18. März kommt der junge Violinvirtuose Albrecht Menzel, der zu den hochbegabten jungen, von Anne Sophie Mutter besonders geförderten jungen Solisten gehört, nach Mertingen. Er hat Großes vor: Er wird alle sechs Violinsonaten von Johann Sebastian Bach (BWV 1001 – 1006) spielen. (dz)

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf bei der Gemeinde Mertingen und an der Abendkasse.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren