Newsticker
RKI warnt vor Überschätzung von Selbsttests in der Pandemie-Bekämpfung
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Die neue Großpfarrei Donauwörth wird errichtet

Kirche

25.01.2019

Die neue Großpfarrei Donauwörth wird errichtet

Ab September gehören zehn Kirchen zur Pfarreiengemeinschaft

In der Pfarreiengemeinschaft Donauwörth gibt es Veränderungen: Wie Generalvikar Monsignore Harald Heinrich der Diözese Augsburg, informierte, geht Pfarrer Jacek Wyrwich, der derzeit die Pfarrgemeinde Christi Himmelfahrt in der Donauwörther Parkstadt betreut, zum 1. März als Seelsorger in die Fuggerei nach Augsburg. Sowohl der Ort seiner neuen Wirkungsstätte als auch der Zeitpunkt des Wechsels sind mit Pfarrer Wyrwich abgesprochen und entsprechen seinem Wunsch, so teilt Generalvikar Heinrich mit. Für Christi Himmelfahrt ist dann Dekan Stadtpfarrer Robert Neuner ab 1. März als nebenamtlicher Pfarradministrator zuständig.

Zum 1. September – so die weitere Planung des Bistums – wird dann die Pfarreiengemeinschaft Donauwörth vollständig errichtet. Dazu gehören die Pfarreien Donauwörth Zu Unserer Lieben Frau (mit Filiale Donauwörth St. Johannes Baptist), Auchsesheim St. Georg (mit Filiale Nordheim Maria Immaculata), Berg St. Laurentius, Parkstadt Christi Himmelfahrt, Schäfstall St. Felizitas, Zirgesheim Maria Immaculata, Riedlingen St. Martin und Wörnitzstein St. Martin. Ab 1. September wird Dekan Neuner mit der Leitung dieser dann errichteten Pfarreiengemeinschaft Donauwörth beauftragt.

Generalvikar Heinrich bittet in seinem Schreiben abschließend nochmals darum, „die neue Situation, in der auch Chancen für eine Erneuerung und Verlebendigung unserer Gemeinden liegen, mit gläubigem Herzen anzunehmen und mit großer Offenheit und Bereitschaft zur Mitarbeit alles zu tun, damit das Zusammenwachsen der Pfarreien zu einer Seelsorgeeinheit gut gelingen kann.“ (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren