1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Diese Weihnachtsmärkte finden im Kreis statt

Advent 

28.11.2019

Diese Weihnachtsmärkte finden im Kreis statt

Zauberhafte Stimmung versprechen die Weihnachtsmärkte in der Region - wie hier in Monheim.

Plus In der Region lockt großer und kleiner Budenzauber mit Glühwein und Musik: Hier ein Überblick

Ja, es weihnachtet nun sehr bald. Darauf stimmen die verschiedenen Weihnachtsmärkte in der Region ein. Wir haben für unsere Leser einen Überblick zusammengestellt, wo und wann sie im Landkreis Veranstaltungen finden. In unserer Liste stehen die Märkte, die mindestens zwei Tage dauern und im Freien stattfinden.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Donauwörth Der romantische Weihnachtsmarkt im Ried findet dieses Jahr von Donnerstag, 19. Dezember, bis Sonntag, 22. Dezember, statt und öffnet jeweils von 12 bis 20.30 Uhr, sonntags bis 20 Uhr. Der kleine, aber feine Markt bietet an 27 geschmückten Buden ausgewähltes weihnachtliches Kunsthandwerk, Handgestricktes oder Krippenfiguren und frisch zubereitete Speisen und Getränke. Bläserensembles und Chöre umrahmen den Markt musikalisch auf hohem Niveau. In den Räumen des Heimatmuseums wird gebastelt. Das genaue Programm finden Sie unter www.donauwoerth.de.

Donauwörth-Parkstadt Der kleine romantische Weihnachtsmarkt im Pausenhof der Sebastian-Franck-Grundschule ist ein gut besuchter, hübscher, kleiner Christkindlesmarkt mit vielen verschiedenen selbst gebastelten Dingen, Punsch, Glühwein und den ein oder anderen Leckereien. Die Parkstädter Weihnacht findet statt am Freitag, 6. Dezember, ab 16 Uhr und Samstag, 7. Dezember, ebenfalls ab 16 Uhr.

Diese Weihnachtsmärkte finden im Kreis statt

In Genderkingen findet jeden Freitag im Advent um 18.30 Uhr – das erste Mal am 29. November – im „Enzlerhaus“ Adventsveranstaltungen statt. Die Fenster dieses Hauses werden von Vereinen, Kindergartenelternbeirat und Pfarrgemeinderat dekoriert. Das Motto für die Gestaltung der Fensterbilder wird durch Pfarrer Großmann vorgegeben, der auch die Erläuterungen an den vier Adventsabenden vornimmt. Im Anschluss werden die Besucher zu Glühwein, Punsch, Lebkuchen und Stollen gegen eine Spende eingeladen.

Der Reinerlös dieser Feierlichkeiten wird über die Gemeinde für Hilfsprojekte gespendet - dieses Jahr Kindern in Burkina Faso übergeben.

Monheim Fast zeitgleich findet in Monheim der Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt statt, von Donnerstag 19. Dezember, bis Samstag, 21. Dezember. Donnerstags und freitags haben die rund 20 Buden von 17 bis 20 Uhr, am Samstag von 15 bis 19 Uhr geöffnet. Es gibt Konzerte mit der Stadtkapelle Huisheim und mit Ramona Martinez (Freitag) und auch das Christkind kommt vorbei. Am Samstag wird die Verlosung des Adventskalenders, der an den Fenstern der Innenstadthäuser dekoriert ist, durchgeführt. Mehr unter www.monheim-bayern.de.

Die sechste Dorfweihnacht in Münster findet am zweiten Adventswochenende, 7. und 8. Dezember, auf dem Rathausplatz statt. Samstag wird von 18 bis 21 Uhr und sonntags ab 15 Uhr mit Musik, Inspiration und einer Tombola adventliche Stimmung zelebriert. Auch der Nikolaus schaut vorbei.

Früher dran ist man bereits in Wemding. Hier beginnt der Weihnachtsmarkt bereits am Mittwoch, 4. Dezember, und dauert bis Sonntag, 8. Dezember. Der Markt öffnet jeweils von 16 bis 21 Uhr, Freitag und Samstag bis 22 Uhr. Höhepunkt ist sicher die Präsentation des Wemdinger Christkindes am Freitagabend um 19 Uhr. Es gibt Kinderprogramm und Livemusik. Parallel zum Weihnachtsmarkt öffnet das Verwaltungsgebäude seine Pforten. Der Katholische Frauenbund Wemding veranstaltet zum zweiten Mal im Eingangsbereich der VG einen Eine-Welt-Laden mit unterschiedlichsten Waren aus der ganzen Welt. Mehr unter www.wemding.de.

Die elfte Schlossweihnacht in Rain findet von Donnerstag, 12. Dezember, bis Sonntag, 15. Dezember, am Schloss statt. Über 40 Stände bieten künstlerische und handwerkliche Arbeiten. Im Schloss gibt es verschiedene Krippen anzusehen und Kinder können sich im Märchenzelt vielseitig vergnügen. Bei einer romantischen Fackelwanderung, verschiedenen Weihnachtskonzerten und einer Versteigerung von Chrsitbäumen und einer Arbeit eines Holzschnitzers gibt es viel zu entdecken und zu erleben. Besucher können Freitag und Samstag einem Holzschnitzer live zusehen, wie er mit der Motorsäge arbeitet. Ab 1. Januar hat die Eisbahn geöffnet. Öffnungszeiten sind donnerstags von 18 bis 22 Uhr, freitags und samstags von 16 bis 22 Uhr und sonntags von 14 bis 20 Uhr. Mehr unter www.rain.de.

Jeweils an allen vier Adventswochenenden hat die bäuerliche Weihnacht auf der Bäldleschwaige bei Tapfheim geöffnet. Freitags beginnt der Markt mit über 60 Ständen um 12 Uhr, samstags um 11 Uhr und endet jeweils um 21 Uhr. Sonntag ist ab 10 Uhr bis 20 Uhr geöffnet. Kutschfahrten, lebende Tiere im Strohstall, Besuch des Nikolaus und Kasperltheater locken jedes Jahr Tausende Besucher an. Neu ist dieses Jahr die Weihnachtsbäckerei für Kinder. Veranstaltungen finden Sie unter www.bäldleschwaige.de. Eröffnet wird der Markt am Freitag, 29. November.

In der Stadt Harburg gibt es einen feinen und kleinen Weihnachtsmarkt in der Egelseestraße am Samstag, 7. Dezember, und Sonntag 8. Dezember. Am Samstag eröffnet das Christkind um 16 Uhr den Budenzauber, Marktende ist um 20 Uhr. Der Heimatverein organisiert den zweitägigen Budenzauber mit Musik und Nikolausbesuch. Sonntags, 9. Dezember, ist der Markt von 13 bis 18 Uhr geöffnet und der Nikolaus kommt gegen 16 Uhr mit guten Gaben für die Kinder vorbei. Der Harburger Krippenweg ist übrigens bereits ab 2. Dezember bis 6. Januar in der Donauwörther Straße und im Innenhof des Rathauses zu sehen.

Der Romantische Weihnachtsmarkt in Nördlingen ist in diesem Jahr vom Freitag, 29. November, bis Sonntag, 22. Dezember, sonntags bis donnerstags von 11 bis 19 Uhr und freitags und samstags von 11 bis 20 geöffnet. Die Eröffnungsfeier findet am kommenden Freitag um 17 Uhr statt. Dann verkündet der Posaunenchor St. Georg vom Daniel den Beginn. In den 51 Marktbuden gibt es neben Essen und Trinken Dekoartikel, Weihnachtskrippen, Kleidung und Holzspielzeuge.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren