Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donau-Ries: Amtsärztin zur Lage im Donau-Ries-Kreis: "Die Situation ist am Scheidepunkt“

Donau-Ries
12.11.2020

Amtsärztin zur Lage im Donau-Ries-Kreis: "Die Situation ist am Scheidepunkt“

Wer einmal in das Prozedere eines Coronatest – hier ein Bild der Teststation in Möttingen – kennengelernt hat, kann ansatzweise ahnen, wie aufwändig und kleinteilig die Suche nach Infizierten und Virusträgern ist. Doch jetzt ist das Gesundheitsamt nicht mehr in der Lage, das zu leisten.
Foto: Anton Färber

Plus Das Gesundheitsamt im Landkreis Donau-Ries kommt bei der Kontaktverfolgung nicht mehr hinterher. Hunderte Personen müssen täglich befragt werden.

Im Gesundheitsamt des Landkreises türmen sich Akten und Arbeit: Aufgrund der anhaltend steigenden Zahl der Corona-Infizierten kommen die Mitarbeiter des Landratsamtes in der Donauwörther Pflegstraße der Kontaktermittlung nicht mehr hinterher. Jüngst richtete die Kreisbehörde sogar einen Hilferuf an die Regierung. Unterdessen warnt die Leiterin des Gesundheitsamtes Dr. Raffaella Hesse: „Die Situation kann jetzt rasch kippen.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.