Newsticker
RKI: 2768 Neuinfektionen und 21 Todesfälle binnen eines Tages
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donauwörth: 400 Euro Steuer für Kampfhunde

Donauwörth
25.07.2018

400 Euro Steuer für Kampfhunde

Halter von Kampfhunden müssen ab dem kommenden Jahr in Donauwörth deutlich tiefer in die Tasche greifen. Der Stadtrat hat beschlossen, dass dafür künftig 400 Euro fällig werden. Der Antrag dazu kam von den Grünen, die eine Abgabe von 1000 Euro gefordert haben.
Foto: (Symbolfoto) Rolf Rick

Die Stadt Donauwörth beschließt als letzte Stadt im Landkreis eine Abgabe. Die Grünen sind zufrieden, auch wenn sie eine deutlich höhere Summe gefordert haben.

Bislang war Donauwörth die einzige Stadt im Landkreis in der Besitzer von Kampfhunden keine Steuern für ihre Tiere bezahlen mussten. Aufgrund eines Antrags der Grünen stimmte der Stadtrat jetzt über das Thema ab. Die Partei hatte eine steuerliche Belastung der Halter mit 1000 Euro gefordert. Beschlossen wurde letztlich mit 16 zu fünf Stimmen, dass ein erhöhter Steuersatz von 400 Euro im Jahr kommen soll. Die Summe hatten die Stadträte im Juni mehrheitlich im Haupt- und Finanzausschuss beschlossen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.