Newsticker
RKI meldet Sieben-Tage-Inzidenz von 17,5 und 2097 Neuinfektionen innerhalb eines Tages
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donauwörth : Die Lebensbeichte des Konstantin Wecker

Donauwörth 
11.03.2019

Die Lebensbeichte des Konstantin Wecker

Man kennt ihn – Konstantin Wecker. Als Schauspieler, Musiker und jetzt sogar als Autor zieht er die Aufmerksamkeit des Publikums auf sich. Was er in seinem Leben verpasst hat und warum er heute manches gerne auslassen würde, hat er in Donauwörth bei der Lesung aus seiner Biografie verraten. 
2 Bilder
Man kennt ihn – Konstantin Wecker. Als Schauspieler, Musiker und jetzt sogar als Autor zieht er die Aufmerksamkeit des Publikums auf sich. Was er in seinem Leben verpasst hat und warum er heute manches gerne auslassen würde, hat er in Donauwörth bei der Lesung aus seiner Biografie verraten. 
Foto: Elmar Bschorer

Der bekannte Musiker und Schauspieler eröffnet im Gymnasium Donauwörth vor 200 Besuchern die Reihe. Dem Publikum gewährt der 71-Jährige tiefe Einblicke in sein Leben

Er ist ein Mann mit Ecken und Kanten. Einer, bei dem sich die Geister scheiden und über den diskutiert wird. Aber genau das möchte Konstantin Wecker. Außer Frage steht, dass mit ihm ein sehr bekannter, wenngleich auch oft umstrittener Musiker Deutschlands den Donauwörther Kulturfrühling mit seiner Lesung aus seiner Biografie „Die Kunst des Scheiterns“ eröffnet. An diesem Abend erzählt der Liedermacher vor allem aus seinem facettenreichen Leben, hin und wieder gibt er auch etwas Musikalisches zum Besten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.