Newsticker
Bund und Länder planen Impfgipfel am 27. Mai
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donauwörth: Donauwörths Kirchen: Die Angst vor der Schändung

Donauwörth
24.10.2019

Donauwörths Kirchen: Die Angst vor der Schändung

Schilder, wie hier am Donauwörther Liebfrauenmünster, weisen die Gläubigen darauf hin, dass die Kirchentüren außerhalb der Gottesdienstzeiten „bis auf weiteres“ geschlossen bleiben.
Foto: Thomas Hilgendorf

Plus Ein katholisches Gotteshaus in der Nachbarschaft wurde geschändet. Das hat auch Auswirkungen auf das Dekanat Donauwörth.

Donauwörth Es hilft kein Rütteln und kein Schütteln – das Liebfrauenmünster, Donauwörths zentrales Gotteshaus im Herzen der Stadt, ist zu. Und nicht nur die Stadtpfarrkirche ist betroffen. Ein weißes Schild ist dieser Tage an jeder katholischen Kirchentür angebracht, seit wenigen Tagen sind die Gotteshäuser im Dekanat Donauwörth außerhalb der Gottesdienstzeiten geschlossen. Grund dafür sind Einbrüche und sogar Schändungen in den benachbarten Dekanaten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren