Newsticker
Erstmals seit August: Weniger als 500 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donauwörth: Drama um Jungstörche: Ihnen fehlen wichtige Federn

Donauwörth
16.07.2020

Drama um Jungstörche: Ihnen fehlen wichtige Federn

Auf der Wiese vor Heilig Kreuz hat sich die Storchenfamilie versammelt. Doch die Jungtiere sind echte Sorgenkinder. Denn zwei können nicht fliegen und mussten im Tierheim versorgt werden.
Foto: Barbara Wild

Plus Vor einer Woche ging es den fünf Jungtieren noch bestens. Doch das hat sich geändert. Einer hat die Regenphase nicht überstanden. Zwei haben ein grundlegendes Problem.

In Donauwörth bahnt sich ein Drama um die Jungstörche an. Noch vergangene Woche sah es für die fünf Nachkommen im Horst über Heilig Kreuz bestens aus. Alle schienen gesund und munter. Doch innerhalb einer Woche hat sich die Lage verändert. Nur ein Storch ist flügge und hat sich gut entwickelt. Ein Zweiter ist im Nest verendet. Eine längere Regenperiode hat ihm wohl zu sehr zugesetzt. Er liegt nach wie vor im Horst. Ein anderer Jungstorch ist „verschwunden“ – wo er sich aufhält oder was genau mit ihm passiert ist, kann der Donauwörther Storchenbeauftragte Georg Schnizer nicht sagen. Im besten Fall ist er einfach flügge geworden. Die beiden übrigen Tiere haben augenscheinlich ein wahrlich existenzielles Problem für einen Storch: Sie können nicht fliegen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.