Newsticker
Ja zur Ampel: Grüne stimmen für Koalitionsverhandlungen mit SPD und FDP
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donauwörth: Falschfahrer verursacht Unfall auf B25 bei Binsberg

Donauwörth
12.10.2021

Falschfahrer verursacht Unfall auf B25 bei Binsberg

Ein Geisterfahrer bei Binsberg auf der B25 hat einen Unfall verursacht.
Foto: Florian Weißhäupl

Zu einem heftigen Unfall mit mehreren Fahrzeugen ist es bei Binsberg gekommen. Was passiert ist.

Am Montag gegen 16.45 Uhr fuhr ein 81-jähriger Autofahrer aus einer Lechgemeinde entgegen der Fahrtrichtung auf der baulich getrennten, vierspurigen Bundesstraße 25.

Der Rentner war auf der Überholspur der B 25 Richtung Augsburg fälschlicherweise in die entgegengesetzte Fahrtrichtung Nördlingen unterwegs. Unmittelbar nachdem zwei Anrufe bei der Notrufleitstelle über den Falschfahrer eingingen, prallte dieser auf Höhe Binsberg frontal in einen entgegenkommenden Transporter.

Trümmerteile folgen auf der B25 bei Binsberg umher

Umherfliegende Trümmerteile beschädigten einen weiteren Wagen, den eine 24-jährige Monheimerin steuerte. Der Kompaktvan des Unfallverursachers rollte nach dem heftigen Aufprall noch etwa 350 Meter weiter und kam auf der Überholspur zum Stehen. Von den der Polizei zunächst sechs beteiligt gemeldeten Autos hatten drei tatsächlich einen Sachschaden. Die beiden frontal ineinander geprallten Fahrzeuge des Unfallverursachers sowie eines 28-jährigen Meitingers erlitten laut Polizeiangaben Totalschaden und mussten abgeschleppt werden.

Strafverfahren gegen den Unfallverursacher eingeleitet

Weiterhin wurde ein Umleitungsschild umgefahren und die Mittelleitplanke erheblich beschädigt. Die Fahrbahn in Richtung Augsburg war bis zur Reinigung der Fahrbahn und Beendigung der Unfallaufnahme voll gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Im Einsatz waren die Feuerwehren Berg und Donauwörth. Sowohl der Unfallverursacher als auch der Fahrer des entgegenkommenden Transporters wurden leicht verletzt. Gegen den Rentner wurde ein Strafverfahren wegen Verdachts auf fahrlässige Körperverletzung eingeleitet. (dz)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.