Newsticker
Wegen steigender Zahlen: Regierung will über Maßnahmen beraten
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donauwörth: Hepatitis C: Patienten mit verunreinigter Spritze infiziert?

Donauwörth
19.10.2018

Hepatitis C: Patienten mit verunreinigter Spritze infiziert?

An der Donau-Ries-Klinik in Donauwörth soll ein Arzt mehrere Patienten mit Hepatitis C infiziert haben.
Foto: Stefan Puchner, dpa

Plus Das Gesundheitsamt bestätigt, dass ein ehemaliger Narkosearzt in Donauwörther Klinik ein Suchtproblem hat. Ermittlungen laufen und Patienten blockieren Telefone.

Der Narkosearzt, der in der Donau-Ries-Klinik in Donauwörth angestellt war und im Verdacht steht, mehrere Patienten mit Hepatitis C angesteckt zu haben, „ist als medikamentenabhängig einzustufen“. Das hat Dr. Rainer Mainka, Leiter des Gesundheitsamts Donau-Ries, gegenüber unserer Redaktion nun offiziell bestätigt. Diese Einschätzung basiere auf Ermittlungen der Polizei und der Gesundheitsbehörde.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

19.10.2018

Warum ist der Mann nicht in Haft

Permalink
19.10.2018

Das frage ich mich auch, das ist vorsätzliche Körperverletzung vom schlimmsten Fall!

Permalink