Newsticker
Stiko empfiehlt Auffrischungsimpfungen für einige Risikopatienten
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donauwörth: Jogger hat Messerangriff in Donauwörth nur vorgetäuscht

Donauwörth
29.01.2021

Jogger hat Messerangriff in Donauwörth nur vorgetäuscht

Der vermeintliche Überfall auf einen Jogger am Alten Donauhafen in Donauwörth hat sich als Lügengeschichte erwiesen.
Foto: Wolfgang Widemann

Plus Es gibt eine überraschende Wendung im vermeintlichen Kriminalfall in Donauwörth. Was tatsächlich passiert ist.

Überraschende Wendung im Fall des 22-Jährigen, der am vorigen Sonntag in Donauwörth vermeintlich von zwei Männern attackiert und mit einem Messer verletzt wurde: Den versuchten Raub hat es gar nicht gegeben. Dies räumte der junge Mann am Freitag bei einer Vernehmung gegenüber der Kripo Dillingen ein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

29.01.2021

Aha psychisch labil, was soll das heißen? Am Schluss ist er mit guten Anwalt noch Corona Opfer weil er die Quarantäne nicht ausgehalten hat! Die ganzen Polizeikräfte arbeiten wie verrückt, sogar Taucher riskieren Ihre Gesundheit, weil einer sein Borderlinestörung auslebt. Mein Dank gilt den Einsatzkräften, die sich sicher ins zeug gehängt haben um das hier aufzuklären.

Permalink