Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donauwörth: Missbrauch im Kinderheim: Marsha kann nie mehr vertrauen

Donauwörth
30.05.2019

Missbrauch im Kinderheim: Marsha kann nie mehr vertrauen

Vermeintliche Idylle: Hinter den Mauern von Heilig Kreuz mussten Schüler körperliche und seelische Gewalt erleiden.

Plus "Marsha" heißt in Wirklichkeit anders, will aber anonym bleiben. Denn die heute 59-Jährige war Opfer des Missbrauchs im Donauwörther Kinderheim Heilig Kreuz.

"Schlussbericht" steht über dem Dokument der unabhängigen Arbeitsgruppe. Einberufen vor über einem Jahr vom Augsburger Bischof, sollte sie die Fälle sexuellen Missbrauchs und körperlicher Gewalt im katholischen Donauwörther Kinderheim Heilig Kreuz aufarbeiten (wir berichteten). "Schlussbericht" - nach rund zwölf Monaten Recherche und nach der Bewertung jener monströsen Vorfälle im Heim zwischen 1952 und 1975.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.