Newsticker
Horst Seehofer traut Olaf Scholz eine gute Kanzlerschaft zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donauwörth: „My fair Lady“: So war die Premiere am Mangoldfelsen

Donauwörth
24.06.2019

„My fair Lady“: So war die Premiere am Mangoldfelsen

Blumenmädchen Eliza Doolittle (Marion Sewald) träumt von einem Blumenladen. 
11 Bilder
Blumenmädchen Eliza Doolittle (Marion Sewald) träumt von einem Blumenladen. 
Foto: Foto: Simon Bauer

Die Musical-Inszenierung „My fair Lady“ des Theaters Donauwörth bleibt nahe am Original und entführt am Mangoldfelsen sehr unterhaltsam in alte Zeiten. 

Mit dem Musical „My Fair Lady“ haben sich Wolfgang Schiffelholz und sein Theater Donauwörth für die Spielzeit 2019 einen echten Hochkaräter ausgesucht. Vor der Premiere auf der Freilichtbühne am Mangoldfelsen ist die Spannung daher groß: Wie nah bleibt das Ensemble am von Alan Jay Lerner geschriebenen, von Frederick Loewe vertonten Original? Wie sehen die bayerisch-schwäbische Antworten auf Audrey Hepburn und Rex Harrison aus, die in der Verfilmung von 1964 Eliza Doolittle und Professor Higgins verkörperten? Und: Wie meistern die Laiendarsteller die großen Ohrwürmer aus „My Fair Lady“, wie „Es grünt so grün“ und „Wäre det nich wundascheen“?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.