Newsticker
Corona-Gipfel: Arbeitgeber müssen Homeoffice ermöglichen, Maskenpflicht wird bundesweit verschärft
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donauwörth: Polizei erteilt Platzverweis für Maskenverweigerer

Donauwörth

13.01.2021

Donauwörth: Polizei erteilt Platzverweis für Maskenverweigerer

Ein Mann ist am Dienstag in Donauwörth durch sein Verhalten aufgefallen.
Bild: Symbolfoto Kaya

Ein 45-Jähriger ohne Maske hat in Donauwörth Passanten angeschrien und sich über die Corona-Regelungen beschwert. Das war nicht der erste Vorfall mit dem Mann.

Ein 45-Jähriger hat am Dienstag Passanten am Donauwörther Rathaus angeschrien und lautstark seinen Unmut über die aktuellen Corona-Regelungen geäußert – selbst von mehreren Polizisten ließ er sich nicht beruhigen. Der Mann verhielt sich gegenüber den Fußgängern aggressiv und drängte sich körperlich auf.

Donauwörth: Mann verstößt erneut gegen Corona-Regelungen

Den Beamten zufolge bewegte er sich ohne Mund-Nasen-Schutz dabei gezielt an der „Grenze“ in der Reichsstraße, ab der die Maskenpflicht gilt. Kein Einzelfall, denn der Mittvierziger ist mittlerweile bekannt, da er bereits zehn Mal nach dem Infektionsschutzgesetz angezeigt wurde.

Als sechs Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Donauwörth am Rathaus eintrafen, pöbelte der Mann diese an und beleidigte eine Polizeibeamtin. Nach mehrmaligem Androhen des Einsatzes von körperlicher Gewalt kam er einem Platzverweis nach und entfernte sich in Richtung Kapellstraße.

Später rannte der Mann ohne Maske an der Polizei in Donauwörth vorbei

Doch dazugelernt hatte der Mann nichts: Wenig später sprintete er erneut ohne Maske am Inspektionsgebäude vorbei in die Spitalgasse. Die Folge: Die elfte Infektionsschutzanzeige. Zudem erhält er eine Anzeige wegen Beamtenbeleidigung. (dz)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren