Newsticker
USA unterstützen Ukraine weiter mit Milliarden-Hilfen
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Donauwörth: Proteste bei Abschiebeaktion: Gericht verurteilt Asylbewerber zu Geldstrafen

Donauwörth
07.11.2018

Proteste bei Abschiebeaktion: Gericht verurteilt Asylbewerber zu Geldstrafen

Foto: Christian Mühlhause

Im März kam es in der Erstaufnahme in Donauwörth zu Tumulten. Die Urteilsbegründung der Richterin sorgte am Mittwoch für Unmut bei den Zuhörern.

Wegen Landfriedensbruch sind zwei Flüchtlinge aus Gambia am Amtsgericht Augsburg zu Geldstrafen in Höhe von 800 und 900 Euro verurteilt worden. Die beiden Männer (21 und 28 Jahre alt) hatten sich im März mit rund 50 anderen Bewohnern in der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber (jetzt Ankerzentrum) in Donauwörth zu einem Mob zusammengeschlossen, um die Abschiebung eines Landsmannes zu verhindern. Damals wurden 32 Männer festgenommen. Gegen die Strafbefehle legten einige Widerspruch ein, weswegen es jetzt zu einer dreistündigen Verhandlung gekommen ist, bei der zahlreiche Unterstützer im Publikum saßen und auch mehrere Landsleute.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

08.11.2018

Das sehe ich genauso, jemanden, der von staatlicher Hilfe lebt, zu Geldstrafen zu verurteilen wird wohl nicht viel bringen. Und bei solchen "Bagatellen", wie von einem Rechtsanwalt gesagt, sollte man diesen bei der nächsten "Bagatelle" zur Hilfe rufen.

Permalink
08.11.2018

Für mich stellt sich die Frage, wieso sind die Gambier nicht längst abgeschoben. Geldstrafe, von welchem Geld sollen sie den die Strafe zahlen!

Permalink