Newsticker
RKI registriert 15.685 Corona-Neuinfektionen und 238 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donauwörth: Schülerin überquert Straße und wird von Auto verletzt

Donauwörth
28.11.2019

Schülerin überquert Straße und wird von Auto verletzt

Beim Überqueren der Donauwörther Reichsstraße wurde eine 13-jährige Schülerin von einem Auto erfasst.
Foto: Foto: Barbara Wild

Die Polizei ermittelt gegen eine unbekannte Fahrerin. Sie stieg zunächst aus dem Auto aus und erkundigte sich, fuhr dann aber weiter.

Eine 13-jährige Schülerin wurde am Mittwoch gegen 13 Uhr von einer bisher unbekannten Autofahrerin beim Überqueren der Donauwörther Reichsstraße angefahren und am linken Schienbein verletzt. Wie die Polizei mitteilt, prallte der Wagen in Höhe der Hausnummer 36 gegen das Mädchen. Danach stiegt die Autofahrerin zunächst aus und erkundigte sich nach dem Zustand der 13-Jährigen. Als diese nicht sofort Schmerzen oder Verletzungen geltend machte, fuhr die Frau weiter. Die Schülerin erlitt durch den Zusammenstoß Prellungen am Schienbein. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung und Unfallflucht. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0906/706670 mit der Polizeiinspektion Donauwörth in Verbindung zu setzen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

29.11.2019

Entschuldigung wenn ich das so hart sagen muss, aber es wundert mich nicht wenn da Schülern angefahren werden die rennen teils wie Ferngesteuert über die Straße. Es gibt eine Fußgängerampel nur 100-200m weiter unten, diese könnte man benutzen, aber nein es wird der kürzeste Weg genommen, nur um dann 10 min. an der Bushaltestelle auf der anderen Straßenseite auf den Bus zu warten. Verkehrserziehung fehlgeschlagen.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren