Newsticker
RKI meldet 9727 Corona-Neuinfektionen und 65 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donauwörth: Trinkwasser: Ursache für Keime in Donauwörth wohl gefunden

Donauwörth
24.08.2020

Trinkwasser: Ursache für Keime in Donauwörth wohl gefunden

Dem Trinkwasser in Donauwörth wird aktuell Chlor zugesetzt: Hier sieht man das Gerät, mit dem der Stoff eingeführt wird. Unterdessen scheint die Suche nach dem Grund für die Keimbelastung gefunden.
Foto: Fabian Kapfer

Plus Zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres ist das Trinkwasser in Donauwörth über Wochen mit Keimen belastet. Die Ursachenforschung ist kompliziert - sie war aber wohl erfolgreich. Was dahinter steckt.

Heute auf den Tag sind es genau vier Wochen, dass rund 4000 Haushalte in Donauwörth ihr Trinkwasser abkochen müssen. Der Grund: Coliforme Keime wurden bei Routinemessungen entdeckt. Sie können beim Verbraucher Darmprobleme auslösen. Die Suche danach, wie und wo die Keime überhaupt in Wasser kamen, gestaltete sich als sehr schwierig.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.