1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donauwörths Innenstadt wird zur Spielewelt

Aktion

17.05.2018

Donauwörths Innenstadt wird zur Spielewelt

Der Storch darf in Donauwörth freilich nicht fehlen. An Dutzenden Stationen können Kinder malen, spielen und Neues entdecken.
Bild: Weigl

Am Samstag findet in Donauwörth wieder der Kinder- und Jugendtag statt. Knapp 30 Geschäfte und Organisationen machen mit. Was an dem Tag alles geboten ist.

Am Samstag vor den Pfingstferien gehört die Donauwörther Innenstadt den Kindern und Jugendlichen. Die City-Initiative-Donauwörth (CID) mit Projektleiter Harald Altstetter und Daniela Benkert von der Kreisjugendpflege mit ihren Teams haben diesen Tag organisiert. Die Einzelhändler und Gewerbetreibenden mit ihren Stationen unterstützen die spielbegeisterten Kinder und Jugendlichen und laden alle zur Teilnahme ein.

An diesem Tag spielt das Alter keine Rolle. Ob die „Kleinen“ sich in der Hüpfburg austoben oder die etwas „Älteren“ alkoholfreie Cocktail mixen – jeder kann seine Lieblingsstationen nach Lust und Laune besuchen. Ab 10 Uhr gehört die Reichsstraße, das Ried und der Woha-Parkplatz den Kindern, die Spaß am Malen, Basteln, Tollen, Toben, Hüpfen oder Fahrrad fahren haben. Bei sämtlichen Spielstationen können sich die Kinder ihren Laufzettel bis etwa 14 Uhr abstempeln lassen und nebenbei noch spielen. An der Verlosung, die um 14.30 Uhr vor dem Tanzhaus stattfindet, nehmen alle teil, die ihren Laufzettel abgegeben haben. Die Geschäfte und Organisationen haben wieder Preise zur Verfügung gestellt.

Wer wissen möchte, was ein Tauchcontainer ist und wie dieser funktioniert, der bekommt diese Informationen am Tanzhaus von den Helfern des THW. „Erste Hilfe ist kinderleicht, wenn man’s richtig angeht“ – dies zeigt die Johanniter-Jugend. Die Schüler der Musik-Jugendkapelle unter Leitung von Josef Basting sind ebenfalls vertreten. Jeden, den ein Instrument interessiert, hat am Tanzhaus-Vorplatz die Chance, dieses Instrument gleich auszuprobieren. Auf dem Woha-Parkplatz zeigt der Behinderten- und Versehrtensportverein einen Rollstuhlparcours, eine Fahrradrallye wird von der Verkehrswacht angeboten. Das Jugendrotkreuz Nordschwaben bietet eine Hüpfburg an und der Alpenverein Donauwörth mit seiner Radsportgruppe lässt sich ebenfalls eine Überraschung einfallen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auf der Altstadtinsel Ried beteiligt sich der Tennisverein Donauwörth mit einem „Schnuppertennis“ und der VSC-Handball informiert über seine Sportart.

Die Baskets zeigen in der Donauwörther Reichsstraße, dass Basketball auch ein schönes Hobby sein kann. Die Vorführung im Taekwondo findet um 14 Uhr direkt am Tanzhaus statt.

Knapp 30 Geschäfte und Organisationen beteiligen sich. Wer Lust auf Kinderschminken oder Buttons gestalten möchte, mit einem Wurfkometen treffen möchte oder Spaß an Mini-Spielen zum Stück „Das Sams“ haben möchte, der ist in der Reichsstraße richtig.

Jede Station wird optimal betreut, heißt es in einer der CID. Eltern können ihren Kindern in der gesperrten Reichsstraße also freien Lauf lassen. (pm)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
freibad_besucher.jpg
Donauwörth

Freibad: Die magische Besuchergrenze geknackt

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen