Würdigung

20.04.2013

Ehrenamt in Bewegung

Copy%20of%20P1430413-Harburg-Ehrungen-2013-Stegner.tif
3 Bilder
Geehrt: Altbürgermeister Heinrich Stegner.

Die Stadt Harburg zeichnet heuer 70 verdiente Sportler und Vereinsfunktionäre aus

Harburg Bewegung und Ehrenamt – das gehört zusammen. Verdiente Bürger im Ehrenamt und besonders erfolgreiche Sportler hat die Stadt Harburg in einer Festveranstaltung geehrt.

„Wir ehren heute Menschen aus unserer Mitte, die sich seit Jahren für das Gemeinwohl einsetzen“, kam Harburgs Bürgermeister Wolfgang Kilian gleich zu Beginn der Veranstaltung in der Aula der Harburger Schule zum Wesentlichen. Es sei nur gerecht, ihr Wirken in aller Form und öffentlich zu würdigen. „Sport fördert die Integration, denn alle, die zusammen Sport treiben, entdecken Gemeinsamkeiten und lernen sich besser kennen“, führte er zur Sportlerehrung über. Er würdigte auch die Leistungen der Personen, die im Hintergrund an den sportlichen Erfolgen mitwirken. Die Saxofongruppe der Stadtkapelle und die Showtanzgruppe des TSV Harburg unter der Leitung von Elisabeth Schröppel umrahmten die Ehrung der über 70 erfolgreichen Sportler und verdienstvollen Personen im Ehrenamt.

„Ist das noch normal?“, fragte Festredner Martin Comanns. Vor mehr als 30 Jahren sei er seinen ersten Marathon gelaufen, habe bisher weit über 100 Läufe absolviert und wurde 2012 Vize-Europaweltmeister im Ultramarathon über 100 Kilometer. „Ich lief und lief, seit meinem 13. Lebensjahr fast jeden Tag. Insgesamt sind es schon mehr als 200000 Kilometer“, erzählte der Läufer und Inhaber einer großen Praxis für Reha und physikalische Therapie aus seiner Sportlerlaufbahn.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Laufen sei ihm wichtig, aber nicht wichtiger als andere Dinge, relativierte er seine Leistungen. Aber der menschliche Bewegungsapparat sei nun einmal auf Bewegung ausgelegt und wenn heute schon Kinder teils 14 Stunden täglich sitzend verbrächten, „bin ich ganz froh, nicht ganz normal zu sein“.

Ohne die engagierten ehrenamtlich Tätigen könnten die inneren Strukturen in den hiesigen Vereinen und in anderen Organisationsformen nicht aufrechterhalten werden.

Detailliert stellte Stadtrat Günter Peraus die jeweiligen besonderen Verdienste der zu ehrenden Personen im Ehrenamt heraus. „Heute Abend ehren wir unsere Sportler, die auf Bezirks-, Landes- und Bundesebene, bei Europa- oder Weltmeisterschaften besonderes erfolgreich waren“, leitete Stadtrat und Sportreferent Klaus Schorradt die Sportlerehrung ein.

Geehrt wurden Kinder, Jugendliche und Erwachsene für ihre überragenden Leistungen in den Bereichen Volleyball, Leichtathletik (Ausdauersport), Turnen, Tennis, Skisport, Fußball, Reit- und Fahrsport und Auto-Cross.

Im Einzelnen waren dies:

Sportlerehrung Gold: Alexander Mugrauer, Claudius Hingst, Martin Stadelmann und Sven König (Bereich Turnen), Friedrich Eberhart, Gerald Furtag und Marin Comanns (Bereich Ausdauersport, Berglauf, Marathon), Markus Kosok, (Speerwurf).

Sportlerehrung Silber: Torsten König und Heiko Miller (Kunstturnen).

Sportlerehrung Bronze: Spieler der E-Juniorenmannschaft der Sportvereine Großsorheim-Hoppingen-Mauren (Hallenfußball): Johannes Beck, Sven Lanzer, Jannik Eckmeier, Timo Schabert, Jannik Beck, Maurice Moll, Julian Wiedemann, Simon Löfflad, Sven Schreitmüller, Bettina Litzel (Motocross), Theresa Link (Pony-Fahren Einspänner), Silke Falch, Katja Göttler, Vanessa Wiedemann (Volleyball, F-Jugend), Eva Bardutzky, Sabine Dürrwanger, Isabel Farys, Sophie Faul, Verena Faul, Christine Lernhard, Andrea Röthinger, Claudia Röthinger, Jessica Wagenknecht, Günter Hertle, Oliver Hertle, Achim Lernhard, Jörg Stadler (Volleyball Mixed-Mannschaft), Anne Meyer, Celine Lichner, Selina Christ, Anna Wiedenmann, Antonia Schäfer, Johanna Kilian (Geräteturnen), Siegfried Mugrauer (Ski, Tennis), Karl Niedermeier (Ausdauersport Radfahren, 25000 km Trainingsleistung 2012), Alisia Vogt, Saskia Furtag, Sina Bußer, Lisa Fürnrohr, Jennifer Rühl, Kim Bußer (Tennis Bezirksliga).

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Mangoldschule_Schule_Grundschule_Donauw%c3%b6rth.tif
Donauwörth

Mehr Kinder mit sozialen Problemen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden