Newsticker

Fast ganz Österreich und große Teile Italiens sind nun Corona-Risikogebiete

Konzert

19.05.2015

Ein Abend der Berge

In die Berge entführte der Musikverein Kesseltal seine Zuhörer in der alpenländisch dekorierten Friedrich-Hartmann-Sporthalle in Bissingen.
Bild: Helmut Herreiner

Musiker treten in Bissingen auf

Mehr als 300 Zuhörer kamen in die alpenländisch dekorierte Bissinger Friedrich-Hartmann-Sporthalle: Sie alle freuten sich auf das Konzert, das der Musikverein Kesseltal und die Chorgemeinschaft veranstalteten. Passend zum Motto „Klänge und Lieder der Berge“ wurden die Gäste begrüßt mit der Alpen-Fanfare von der Original Kesseltaler Blasmusik, dirigiert von Jochen Ruf, und mit dem Lied von den Kameraden der Berge, gesungen von der Chorgemeinschaft unter der Leitung von Roman Bauer. Begleitet wurden sie dabei am Piano von Sarah Bischof.

Den Beginn machten die „Originalen“ unter anderem mit „Mountain Wind“, anschließend trat der Männerchor mit dem „Lied der Berge“ auf. Traditionelle Lieder aus den Bergen präsentierten die Bläser und die Sänger. Eine starke Leistung bot Solist Martin Ganzenmüller in einem als „Ernst im Allgäu“ titulierten Bläserstück, ehe das Bissinger Doppelquartett einen Hoagascht zur Aufführung brachte. In einem Alphorn-Solostück demonstrierte Jochen Ruf sein Können. Nach der Pause entführte die Kesseltaler Blasmusik in die Schweizer Bergwelt. Viel Gefühl legten die Sänger unter anderem in ihre Interpretation des Lieds „Bergwerk“ von Rainhard Fendrich mit Roman Bauer als Solist. Nach weiteren Stücken sorgte die Blasmusik gemeinsam mit dem Männerchor mit „Sierra madre“ für eine stimmungsvolle Abrundung des Konzerts. (her)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren