1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Ein Haus als Stätte der Gemeinschaft

14.12.2009

Ein Haus als Stätte der Gemeinschaft

Donauwörth Es riecht noch etwas nach Farbe im sanierten Pfarrheim der Pfarrgemeinde "Zu unserer Lieben Frau". Bis zur letzten Minute wurde vor dem gestrigen Festgottesdienst noch angestrengt gewerkelt. Schließlich erwies Bischof Dr. Walter Mixa den Donauwörthern eine große Ehre und ließ es sich nicht nehmen, dem neuen Pfarrheim seinen Segen zu spenden. Im Liebfrauen-Münster zelebrierte der Bischof gemeinsam mit dem Stadtpfarrer Dekan Ottmar M. Kästle den Festgottesdienst.

Mixa beeindruckte mit seiner charismatischen Persönlichkeit und ermahnte die Anwesenden, sich gegenseitig in der Freude des Glaubens zu bestärken. Er betonte, wie wichtig die Begegnung für eine Gemeinde sei. Das Pfarrzentrum diene Gleichgesinnten, die Freude im Herzen haben können. "Gott ist die Liebe, in seinem Sohn hat er sie uns geschenkt", so der Bischof in seiner Predigt. Im Juni 2008 wurde mit den Bauarbeiten am Pfarrheim begonnen und nun wünsche er sich, dass es zu einem Haus zwischenmenschlicher Beziehungen, zu einer Stätte der Gemeinschaft werde.

Nach dem Festgottesdienst trafen sich Kirchenvertreter, Ehrengäste und natürlich die Mitglieder der Gemeinde zu einem Festakt mit anschließender Segnung im neuen Pfarrsaal. Vom Münsterchor sowie Felicitas und Sebastian Schwab feierlich musikalisch umrahmt, erhob Monsignore Kästle das Wort, begrüßte in einer heiteren Rede die Gäste und berichtete von den ersten Planungen bis hin zu den Bauarbeiten. Viele statische Probleme und Unwägbarkeiten mussten gelöst oder beseitigt werden, bis die neuen Räume nun ihrer Bestimmung übergeben werden konnten: der katholischen Gemeinde in Donauwörth ein Heim bieten.

Komplette Entkernung

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Unter Leitung von Architekt Alfred Schwendtner unterzog man das knapp 40 Jahre alte Pfarrheim einer kompletten Entkernung und ließ allein die Außenmauern stehen. Innen wurde der Pfarrsaal als Herzstück vergrößert und an die Südseite verlagert. Eine Fassade mit großen Fensterflächen bietet nun neben viel Helligkeit auch einen wunderschönen Blick auf Donauwörth. Im gesamten Haus wurden neue Zimmer geschaffen, die bestimmten Zwecken, etwa als Heimat des Kirchenchores dienen.

Der Oberbürgermeister der Stadt Donauwörth, Armin Neudert, zählte zu den ersten Gratulanten und bezeichnete den 2,6 Millionen Euro teuren Umbau als sehr "zeitgemäß und gelungen". Er begrüßte die Verlagerung des Hauteinganges zum Münster hin und beglückwünschte Dekan Kästle zu seiner großen Leistung als "Baudekan".

Pfarrhaus als Gewinn

Das neue Pfarrhaus, auf altem Fundament gebaut, sei ein Gewinn für die Gemeinde, lobte der CSU-Fraktionsvorsitzende im Bayerischen Landtag, Georg Schmid. "Ein Haus ist aber nur dann wertvoll, wenn es mit Leben erfüllt wird." Deshalb müsse man die Gemeinschaft pflegen und Generationen miteinander zusammenführen, so Schmid in seinem Grußwort.

Auch Landrat Stefan Rößle war voll des Lobes über die gelungene Sanierung. Er unterstrich das hohe Engagement des Stadtpfarrers Monsignore Kästle und des Pfarrgemeinderates. Ein Zeichen der Verbundenheit setzte der Dekan der evangelisch lutherischen Kirchengemeinde, Johannes Heidecker, und verlieh seiner Hoffnung Ausdruck, Begegnungen auch über die Konfessionsgrenzen hinaus zu initiieren.

Nach der Schlüsselübergabe und der Segnung durch Bischof Dr. Walter Mixa wurde das Haus der Gemeinde übergeben und stand für eine erste Besichtigung offen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Karin_Senz_interviewt.tif
Landkreis Donau-Ries

Von Nördlingen in die Krisenregionen der Welt

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden