Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Ein halbes Jahrhundert beim FCM

Vereinsleben

01.06.2018

Ein halbes Jahrhundert beim FCM

Jürgen Köhler (Mitte) ist seit 50 Jahren Mitglied beim FCM. Vorsitzende Doris Mayrle und Zweiter Vorsitzender Dominik Feldner gratulieren.
Bild: Willner

FC Mertingen zeichnet treue Mitglieder aus. Zweiter Vorsitzender und Kassier neu

Viele Aktivitäten, viele Mitglieder, ein Miteinander der Generationen – mit diesen Worten kann man das Vereinsleben des FC Mertingen beschreiben. Davon konnten sich auch die knapp 60 Anwesenden bei der Generalversammlung ein Bild machen. Im Fokus dabei standen die Berichte, Neuwahlen und Ehrungen.

Die Fußballer konnten sich in der Kreisliga in der aktuellen Saison im gesicherten Mittelfeld festsetzen. Auch die Reservemannschaft stand in ihrer Liga tabellarisch gut da. Spartenleiter Manfred Seitz appellierte an einen stärkeren Zusammenhalt, der gerade im Hinblick auf das „Mammutprojekt“ Sportheimbau notwendig ist.

Auch die Fußballjugend des FC Mertingen gibt aktuell „ein hervorragendes Bild“ ab. Insgesamt sind ungefähr 170 Kinder aktiv und werden von 18 Trainern betreut. Diese leisten in etwa 5000 Stunden Arbeit in Übungseinheiten und Spielen ab, wofür sich Jugendleiter Günter Gaugenrieder bedankte.

Bei der Sparte Karate sind knapp 30 Mitglieder aktiv. 2017 haben fünf Mitglieder eine Gürtelprüfung abgelegt: Lisa Böhm und Michael Weishaupt für den Weißgurt, Roman Cornel für den Gelbgurt sowie Philip und Dorin Deppner für den orangen Gurt.

Die Sparte Tischtennis hatte 2017 ein insgesamt erfolgreiches Jahr zu verzeichnen. Als sportliches Aushängeschild kann allerdings die erste Mädchenmannschaft des FCM bezeichnet werden. Diese verpasste den Aufstieg in die Bayernliga, die höchste Spielklasse im Mädchentischtennis, nur knapp.

Die Bogenschützen konnten im März 2018 den FC Mertingen auf Bundesebene vertreten. Astrid Arendarik qualifizierte sich für die deutschen Hallenmeisterschaften in Solingen, bei welchen sie den zweiten Platz belegte. Im Mannschaftsbereich erreichte die Herrenmannschaft den Aufstieg in die Oberliga und will zudem an weiteren Turnieren teilnehmen und dort auch gute Ergebnisse erzielen.

Zum Schluss präsentierte sich noch die Sparte Turnen. Diese teilte sich in viele Bereiche auf. Es werden das Eltern-Kind-Turnen, das Bubenturnen, das Mädchenturnen in verschiedenen Altersklassen, eine Damen-, eine Damensenioren- und eine Herrengymnastik angeboten. Zudem standen außerordentliche Wahlen an, bei denen Dominik Feldner zum Zweiten Vorstand und Kevin Schwark zum neuen Kassier einstimmig gewählt wurden.

Zum Schluss wurden insgesamt noch 23 Vereinsmitglieder für eine runde Anzahl an Mitgliedsjahren geehrt. Für 25 Jahre wurden ausgezeichnet: Amalie Bahr, Inge Bestle, Nathalie Freudenberg, Rosi Graf, Gabriele Hopfner, Christoph Bschorer, Martha Dreher, Peter Zimmermann, Dieter Nestmeier, Frank und Manuel Surek; für 40 Jahre: Dietlinde Strohmar, Magdalena Seitz, Adolf Paula, Anton Neiber, Johann Müller, Elisabeth Käser, Barbara Schön, Peter Scharfensteiner, Marie-Luise Raul und Maria Reißner; für 50 Jahre: Rudolf Hawly und Jürgen Köhler. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren