Newsticker
Streit über Corona-Impfstoff: EU-Krisentreffen mit Astrazeneca findet nun doch statt
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Ein neuer Bürgermeister, sieben neue Gemeinderäte

Genderkingen

14.05.2020

Ein neuer Bürgermeister, sieben neue Gemeinderäte

Der neue Genderkinger Bürgermeister Leonhard Schwab bei seiner Vereidigung.

Plus Leonhard Schwab, neuer Rathauschef in Genderkingen, will die Großprojekte vorantreiben.

Nachdem die konstituierende Gemeinderatssitzung in Genderkingen nach knapp einer Stunde endete, gab sich der frisch vereidigte Bürgermeister Leonhard Schwab motiviert: „Wir packen nun die laufenden Großprojekte an und wollen diese weiter vorantreiben. Das sind zum einen der Neubau des Kindergartens, der bereits begonnen hat, und zum anderen die Planung der Kläranlage. Dort soll 2021 der Bau beginnen, damit sie im Jahr 2022 fertig ist.“

Neben diesen Schwerpunktthemen seien die Vereine der Gemeinde ein wichtiger Punkt. Aufgrund der aktuellen Situation sei es wichtig, diese zu stützen und noch mehr die Gemeinschaft zu stärken, „in der Hoffnung, dass es bald wieder besser wird“, so der neue Bürgermeister.

Vereidigung der sieben neuen Gemeinderatsmitglieder

Seine Vereidigung zu Beginn der Sitzung nahm gemäß den Vorgaben Richard Hesse vor, der an Lebensjahren das älteste Gemeinderatsmitglied ist. Kurz darauf schritt Schwab selbst zur Tat und vereidigte sieben neue Gemeinderatsmitglieder. Für die Gruppierung Freie Bürger Genderkingen (FBG) waren das Thomas Meier, Theresa Wagner, Gudrun Geillinger, Richard Hesse, Thomas Herre und Winfried Reschauer. Für die Gruppierung Wir für Genderkingen (WFG) sitzt nun Simone Stempfle im Gemeinderat.

Simone Stempfle
8 Bilder
Die neuen Ratsmitglieder in Genderkingen

Weiter wurden auch die Posten des Zweiten und Dritten Bürgermeisters besetzt. Der Vorschlag von Schwab, weiter mit zwei Stellvertretern des Bürgermeisters zu agieren, wurde einstimmig beschlossen. Bei der Wahl zum Zweiten Bürgermeister wurde Michael Fürst (FBG) vorgeschlagen. Er erhielt mit zwölf von 13 Stimmen den Zuschlag. Ein Mitglied des Rates stimmte für Alexander Hartung (WFG). Dritter Bürgermeister wird Gerhard Munninger (FBG). Er wurde ebenfalls als einziger Kandidat vorgeschlagen und erhielt alle 13 Stimmen. Vereidigt wurde im Anschluss jedoch nur Munninger, da die Vereidigung von Fürst als Bürgermeister nach wie vor gültig ist. Er bekleidete bereits in der vergangenen Periode die Position des Dritten Bürgermeisters.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren