Newsticker
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder: Lockdown bis Mitte Februar verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Ein original schwäbisches Kulturprodukt

CD-Vorstellung

22.08.2020

Ein original schwäbisches Kulturprodukt

Fröhlich und keck: So wie die Interpretinnen in die Kamera schauen, so präsentieren sie sich auch musikalisch auf ihrer neuen CD. Der Lauterbacher Dreigesang und die Klarischnättra waren gemeinsam im Studio.
Bild: Tobias Epp

Der Lauterbacher Dreigesang und die Klarischnättra haben miteinander Volksmusik neu eingespielt

Der Lauterbacher Dreigesang und die Klarischnättra aus Binswangen stellen ihre gemeinsame CD bei zwei Auftritten vor. Einmal bei einem Open-Air-Konzert in Mertingen, zum anderen bei der Veranstaltung „Volksmusik für Herz, Leib und Seele“ im Landgasthof Stark in Gottmannshofen.

„Was lange währt, wird endlich gut!“ Dieses Sprichwort trifft auf die Frauen des Lauterbacher Dreigesangs und der Klarischnättra aus Binswangen mehr als zu. Denn nach einigen Monaten geduldigen Wartens dürfen sie nun endlich ihre gemeinsame CD „Lauter Schnättra“ vorstellen.

Über zwei Jahre arbeiteten die Musikerinnen an ihrem neuesten musikalischen Werk. Humorvolle Lieder im Dialekt wie „Gschupfte Nudla“, „Scho wieder isch a Liadle gsonga“ oder „Was denkst denn?“ lassen den Hörer immer wieder schmunzeln. Diese CD ist ein originales schwäbisches Kulturprodukt geworden. Bekannte Volkslieder wie „Alle Vögel sind schon da“ oder „Horch, was kommt von draußen rein“ erstrahlen durch neue Arrangements im Zusammenhang von Gesang und Klarinettenmusik in neuem Glanz. Dazwischen erklingen bekannte Instrumentalstücke – beispielsweise der „Radetzky-Marsch“ oder „Mein kleiner grüner Kaktus“. Diese Mischung aus melancholischen, fröhlichen und humorvollen Liedern und Musikstücken macht die CD zu einer abwechslungsreichen Einheit.

Am Freitag, 4. September, um 18.30 Uhr sind die Musikerinnen im Amphitheater in Mertingen unter freiem Himmel bei einem Open-Air-Konzert zu hören. Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung in den Saal der „Alten Brauerei“ in Mertingen verlegt. Helmut Storr – ein Binswanger Urgestein – führt dabei mit viel Witz und Charme durch das Programm. Voranmeldungen in der Gemeindeverwaltung unter 09078/960018 sind aufgrund der Hygienebestimmungen unbedingt erforderlich.

Wer neben dem Hörgenuss auch auf einen kulinarischen Gaumenschmaus nicht verzichten möchte, der kommt am Sonntag, 6. September, 18 Uhr im Landgasthof Stark in Gottmannshofen auf seine Kosten. Auch dort wird um Reservierungen unter 08272/2214 gebeten. (dz)

Bei beiden Veranstaltungen ist der Eintritt frei. Spenden werden gerne entgegengenommen. An beiden Abenden können auch CDs erworben werden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren