1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Einbrecher stiehlt Kreuze des Bischofs

15.03.2014

Einbrecher stiehlt Kreuze des Bischofs

In die Villa Barbara ist ein Unbekannter am Mittwoch eingedrungen und hat religiösen Schmuck erbeutet.

Walter Mixa ist „zuinnerst getroffen“

Einbrüche gehören seit einigen Monaten in Nordschwaben fast schon zur Gewohnheit. Nun hat einer der Täter gezeigt, dass ihm gar nichts heilig ist. Er drang am Mittwoch in die Villa Barbara in Gunzenheim ein und stahl religiösen Schmuck. Der gehört einem Prominenten: Bischof Walter Mixa.

Die Polizei teilt mit, dass der Einbrecher wohl zwischen 11 und 16 Uhr auf der rückwärtigen Seite des Hauses ein Fenster einschlug, um in die Räume zu gelangen und diese zu durchsuchen. Aus einer Kommode im Schlafzimmer nahm der Unbekannte fünf Kreuze samt Halsketten sowie zwei Ringe mit – für den Geistlichen vor allem emotional ein herber Verlust: „Ich bin zuinnerst getroffen.“ Ein Nachbar, der die Mülltonne nach der Leerung auf das Anwesen brachte, entdeckte die Tat. Zu diesem Zeitpunkt war das Gebäude verwaist. Mixa hielt sich am Mittwoch in der Schweiz zu TV-Aufzeichnungen auf, seine Haushälterin war ebenfalls nicht anwesend.

Während der Amtszeit geschenkt bekommen

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Kreuze bekam der Bischof während seiner Amtszeit in Eichstätt und Augsburg geschenkt. Es seien auffällige und einmalige Stücke. Eines stamme vom in Neuburg geborenen Künstler Max Faller und zeige den auferstandenen Christus. In ein anderes sei im Schnittpunkt der Achsen eine Reliquie des heiligen Willibald eingearbeitet. Den einen Ring ziere das Eichstätter Bischofswappen, der andere ist einfach gestaltet und mit einem Edelstein besetzt.

Walter Mixa glaubt, dass der Täter während einer Beerdigung am Nachmittag zuschlug. Dass die Beute wieder auftaucht, hält der Kirchenmann für unwahrscheinlich. Die Polizei hat noch keine Spur, berichtet Gerhard Bißwanger, stellvertretender Leiter der Inspektion Donauwörth. (wwi)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_DSC0243(2).tif
Kaisheim

Mit Rhythmus dem Fest entgegen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden