Newsticker
RKI meldet 8103 Neuinfektionen und 96 Tote
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Eine Chance für die Jugendlichen in Rain

Eine Chance für die Jugendlichen in Rain

Kommentar Von Barbara Würmseher
28.01.2019

Die Stadt Rain möchte wissen, was den jungen Leuten am Herzen liegt.

Die Stadt braucht ihre Jugend und die Jugend braucht ihre Stadt. Die Zukunftsperspektiven beider hängen unmittelbar zusammen. Die Kinder von heute sind die Gesellschaft von morgen. Sie werden in der Zukunft Verantwortung übernehmen müssen, damit Gemeinschaft in einer Kommune funktioniert. Heute tun das andere für sie mit. Wer heute öffentliche Verantwortung innehat, wird morgen mit der Gesellschaft konfrontiert, die er sich jetzt formt. Natürlich gilt das auch für alle anderen Bereiche – beispielsweise in der Familie und im Privatleben.

Egal, an welchen Stellen und in welchen Funktionen auch immer Verantwortung passiert: Es muss im Interesse der Alten wie der Jungen sein, dass sich auch die nächsten Generationen in ihrem heimatlichen Umfeld wohlfühlen. Dass sie in verantwortungsbewusstes Denken und Handeln hineinwachsen und die notwendigen Voraussetzungen dafür auch in ihrer Gemeinde finden.

Die Stadt Rain hat das von jeher erkannt und die Vereine in ihrer Jugendarbeit finanziell unterstützt. Allerdings hinkt sie bei der offenen Jugendarbeit hinter anderen Kommunen her. Doch besser spät als nie werden jetzt zusehends die Weichen dafür gestellt, dass Rain für Jugendliche attraktiver wird.

Die Vereine leisten unbestritten wertvolle Jugendarbeit und sind ein wahrer Segen! Doch treffen sich naturgemäß beim Fußball nur die Fußballer, beim Schießen ausschließlich die Schützen, beim FCR nur die Faschingsbegeisterten und in der Stadtkapelle lediglich die Musikanten.

Unabhängig von Sparten miteinander zusammenzukommen, zu diskutieren, Filme miteinander zu schauen, Projekte zu initiieren, sich auch politisch zu bilden, Kicker zu spielen oder einfach nur miteinander abzuhängen ... – es gibt so viel mehr, was ergänzend zu Vereinsprogrammen möglich ist und Jugendliche in ihrer Entwicklung voranbringt.

Wenn sich dann dauerhafte Freundschaften und Cliquen bilden, wenn junge Menschen erfahren, dass sie miteinander etwas bewegen können, dass ihre Meinung gefragt ist und dass sie an ihrem Heimatort gebraucht werden, dann ist ein Teil der Grundlage für eine gute Gesellschaft von morgen geschaffen.

Es ist noch ein weiter Weg, der Jugend in Rain mehr zu bieten als bisher. Aber der Stadtrat ist engagiert dabei, es anzugehen. Die Arbeitsgruppe, die sich dort gebildet hat, ist hoch motiviert.

Jetzt geht es darum, zusammen zu finden. – Hallo Jugend, jetzt gehts um euch! Jetzt seid ihr an der Reihe. Lasst euch diese Chance nicht entgehen ...

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren