Newsticker
Bundes-Notbremse: Ausgangsbeschränkungen fallen weniger streng aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Eine Nacht voller Musik in Donauwörth

Donauwörth 

13.11.2019

Eine Nacht voller Musik in Donauwörth

Am Samstag wird in Donauwörth wieder gerockt. 
Foto: Helmut Bissinger

In der Großen Kreisstadt ist am  Samstag wieder einiges los: Die Musiknacht steigt an verschiedenen Orten in der Stadt. Was heuer alles geboten ist. 

Elf Bands an elf Orten in der Donauwörther Innenstadt. Am kommenden Samstag, 16. November, wird deshalb wieder einiges los sein. Im Zeichen beherzter Live-musik können sich Nachtschwärmer und Musikbegeisterte freuen: Bei der Donauwörther Musiknacht präsentieren sich elf Bands verschiedener Stilrichtungen in etlichen der Kneipen, Gaststätten, Restaurants, Bars und Cafés der Innenstadt.

Funk, Soul, Rock’n’Roll, Partyrock und lateinamerikanische Klänge, Rock oder Pop – die Bandbreite ist groß am Samstagabend. Die Veranstalter haben unter der Federführung von Hubert Schneid zusammen mit Michael „Doubles“ Wanke sowie den Gastronomen und Sponsoren ein umfangreiches Programm ausgearbeitet.

Das sind die Locations und die Bands:

  • Buena Vista (Hindenburgstraße 29): „Roxx’n’Roll mit vier X – die Rockhunde aus München“. Sie präsentieren Rockklassiker zum Abtanzen und Genießen, ganz gleich, ob es sich um Songs der Beatles, Rolling Stones, AC/DC, ZZ Top, Deep Purple, Status Quo, Gary Moore, David Bowie, Bob Dylan oder vielen anderen Rocklegenden handelt.
  • Grill Roma (Hindeburgstraße 34): The Prisoners. Die vier Musiker interpretieren akustisch die Rock-, Pop- und Country-Klassiker der letzten 50 Jahre sowie aktuelle Hits. Mit mehrstimmigem Gesang, Gitarren und Schlagzeug begleiten sie unter anderem Firmenfeiern, Partys, Geburtstage und sonstige Veranstaltungen. Das Repertoire ist vielseitig, und der Spaß und die gute Laune der Musiker springen auf das Publikum über.
  • Café la Kami (Hindenburgstraße 21): Marketa & Caro. Mit Rootsmusik und Frauenpower werden mit spürbarem Spaß verschiedene musikalische Wurzeln vereint. Die zwei Musikerinnen begeistern durch vielfältigen, mehrstimmigen Gesang und ihre besondere Auswahl an Instrumenten. Ihr abwechslungsreiches Repertoire umfasst Coversongs und Eigenkompositionen aus den Bereichen Country, Blues, Irish Folk, Bluegrass, Rock, Pop.
  • Café Cliento (Hindenburgstraße 30): Fischer and Friends. Fischer and Friends sind: Jörg Fischer, Michael Zinsmeister, Martin Peter und Ralf Markuse. Die vier rocken die Klassiker der Rolling Stones, Eric Burdon, The Who, CCR, The Hollies, Manfred Mann, AC/DC, Status Quo und anderen – und wollen bei ihren Konzerten die „Gefühle einer ganzen Generation“ wieder aufleben lassen.
  • Zeughaus am Rathaus: Locked & Loaded. „Waffen geladen und zum Schießen vorbereitet“, diese Definition von John Wayne ist Programm der gleichnamigen Band aus dem Raum Meitingen, der nach Definition der Band bis nach Ingolstadt reicht. Mit Songs von Rammstein bis Megadeath möchten sie ordentlich einheizen.
  • Salotto Wine Bar (Sonnenstraße 14): Ákos Papp. Ákos Papp macht nicht nur Musik, sondern hat sie im Blut. Er will jeden mit seinen Liedern mitreißen, der vor ihm steht, sitzt oder tanzt.
  • Doubles Starclub (Kronengasse 17): The Continentals. The Continentals zählen zu den deutschen Rock-’n’-Roll-Revival-Bands der frühen Stunde. Sie spielen handgemachten Rock’n’Roll, der Tradition von Rhythm’n’Blues, Rockabilly, Surf Sound, Country Rock, Boogie und Swing verpflichtet. Ihre Performance und Authentizität machen die Band zu einem Rock-’n’-Roll-Act der besonderen Art.
  • Pilsbar Zum Jonny (Kapellstraße 29): Stefano Messina. Der Multiinstrumentalist hat sich seit seinem zehnten Lebensjahr der Musik verschrieben. Von eigenen deutschen Songs bis hin zu Pop, Funk, Rock und Partymusik aus den aktuellen Charts wird hier alles bunt gemischt.
  • Römerkeller (Hindenburgstraße 22): Felix & Andrej – das sind Andrej Gireth und Felix Walcz, zwei Musiker aus Nördlingen. Mit Gitarre, Gesang und Mundharmonika covern die beiden Klassiker als auch aktuelle Songs aus Rock und Pop.
  • Ristorante Bellissimo (Umkehr 1): Acoustic Guitar Duo. Das Acoustic Guitar Duo, zwei außergewöhnliche Gitarristen. Das Repertoire umfasst Swing, Blues, Jazz, Rockcover, Rumba, Flamenco, Walzer und Latin, Eigenkompositionen sowie Interpretationen bekannter Musikwerke.
  • Pfadfinderheim (Rathausgasse 5–7): Full Device. Das Bild des 80er- Jahre-Rockstars erscheint heutzutage schon fast nostalgisch. Die fünf Jungs von Full Device schreiben sich dieses Image aber voll und ganz auf die Lederjacken. Eigene Rocksongs mit englischsprachigen Texten.

Karten Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte hat man freien Zutritt zu allen beteiligten Lokalitäten und Künstlern. Karten gibt es im Vorverkauf zu zwölf Euro in allen Kneipen und bei folgenden Vorverkaufsstellen: Reisebüro Sigel & Fischer, Doubles-Rock-’n’-Roll-Musikladen und Buchhandlung Greno.

An der Abendkasse kosten die Karten 14 Euro (Abendkasse für Kurzentschlossene in der Rathausgasse 1 in Donauwörth ab 18 Uhr). (dz, pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren