Newsticker
RKI meldet 8103 Neuinfektionen und 96 Tote
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Eine Show zwischen Staunen und Lachen

Zauberer

10.01.2019

Eine Show zwischen Staunen und Lachen

Der Ingolstädter Magier André Borello gastierte mit einer zauberhaften Familienschau im Theater Oberpeiching.
Bild: Manfred Arloth

André Borello faszinierte im Theater Oberpeiching mit Tricks, die alle täuschen konnten

Mit einer Handvoll Glitzer verabschiedete sich Magier André Borello im Theater Oberpeiching von seinem Publikum nach einer Zauberschau, mit der er die Erwachsenen, aber noch mehr die vielen Kinder begeistert hatte. Der Ingolstädter faszinierte alle – da waren wirklich eineinhalb Stunden lang Staunen und Lachen angesagt!

Mit tollen Kartentricks begann der Zauberer sein Programm. Mit scharfer Schere zerschnitt anschließend Borello vor aller Augen ein Seil, das allerdings auf magische Weise unversehrt blieb. Toll auch der indische Seiltrick, bei dem man sich fragte, wie aus einem Seil plötzlich ein Tuch entstehen konnte. Auch mit Farben glänzte der Alleinunterhalter: Ein auf Papier gemalter Schneemann färbte sich auf Zuruf der Kinder im Theatersaal bunt. Ganz unverständlich blieb die magische Verkehrsampel: Es wollte und wollte sich nicht die Reihenfolge Rot-Gelb-Grün einstellen, ein Vorhaben, das die Zuschauer an den Rand der Verzweiflung trieb! Aber Borello löste schließlich auch dieses Problem. Riesengroße Spielkarten wurden zwar nach und nach in einen aufgespannten Regenschirm geworfen, aber es waren nach und nach viel mehr Karten in Borellos Händen als zu Beginn dieser Vorführung. Erschrecken konnte man, als eine Magic Box aus Amerika mit lautem Gepolter auseinanderbrach. Da hatten weder Zauberstab noch Zaubersalz eine Chance.

Rätselhaft blieb auch, wie eine Glasflasche in einer Papiertüte verschwinden konnte, die anschließend „samt Inhalt“ zerknüllt wurde. Witziger Gag: Ein von einer Zuschauerin ausgewähltes Musikstück erklang aus dem kleinsten Musikinstrument der Welt. Gespannt verfolgten die Zuschauer den Trick „Ehering auf Reisen“: Eine Mama freute sich riesig, als sie ihn endlich in einer winzigen Schachtel wiederentdeckte.

Der Zauberer holte sich an diesem Abend „bei Bedarf“ nicht nur ein paar Erwachsene auf die Bühne, sondern vor allem Kinder. Mit viel Humor würzte er sein Programm. „Das war ein wunderschöner, zauberhafter Abend“, lautete denn auch der Kommentar vieler Besucher. Nach der Vorstellung signierte der Künstler übrigens ausgewählte Spielkarten mit seinem Namen und freute sich auch sichtlich, als er mit Kindern fotografiert wurde. (ma)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren